Alsdorfer Tierpark strahlt in neuem Glanz

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
tierpark_bu
Kleines Hasen-Rathaus, große Lok: Viele neue und renovierte Hingucker erwarten die Tierparkbesucher. Foga-Aufsichtsrat Friedhelm Krämer, Tierpfleger Thomas Heckersdorf, Hasendorf-Handwerker Toni Klein, Bürgermeister Alfred Sonders, Foga-Aufsichtsrat Konrad Krämer, Tierparkvereins-Vizevorsitzender Ullrich Deinert und Foga-Prokurist Ernst Erasmus (v.l.) freuen sich auf viele Gäste. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Die Blumenkübel sind frisch bepflanzt, die Beete gesäubert und die Winterschläfer unter den Tieren aufgewacht: Der Alsdorfer Tierpark ist bereit für den Start der Frühjahrssaison.

Der Auftakt am Weiher wird groß gefeiert. Doch nicht nur an diesem Wochenende will sich der Park in neuem Glanz präsentieren. „Die Mitarbeiter haben in den vergangenen Wochen eifrig gehäckselt, geschnitten und poliert, damit alles auf Vordermann ist”, sagt Alfred Sonders, Geschäftsführer der Alsdorfer Freizeitobjekte-Gesellschaft (Foga).

Auch die Gerüste an der alten Dampflok im Park sind verschwunden. Neue Bleche hat dieser beliebte Blickfang im Park bekommen und frische Farbe. Viel hat sich auch an der Skatebahn getan. Dort können auch Inline-Fahrer und BMX-Radler auf neuer Fahrbahn ihr Können demonstrieren, zudem gibt es nun eine zweite „Quarterpipe”. 10.000 Euro - Mittel der Städteregion - wurden allen dort investiert.

In den nächsten Tagen wird auf dem Spielplatz angepackt, damit der Sand auch nach starken Regenfällen nicht lange unter Wasser steht. Zudem sollen die Rutschen und Holzpalisaden überholt werden. Alfred Sonders hofft auf einen neuen Besucherrekord: „Im vergangenen Jahr waren es gut 150.000 Besucher, das dürfen noch mehr werden.” Zumal der Tierpark weiterhin eintrittsfrei bleibt - auch dank der Parkraumbewirtschaftung an dem Gelände.

Erstmals gibt es ein Jahresparkticket. Werden normalerweise pro Parktag am Tierpark zwei Euro fällig, kostet die Jahreskarte 60 Euro. Gegen Vorlage der Karte gibt es am Kiosk oder bei der Tierparkverwaltung auf dem Gelände jeweils eine Parkmünze. Die Karten gibt es in der Stadthalle und im Kiosk am Streichelzoo.

Osterhasendorf, Greifvogelschau und märchenhafte Musical-Szenen

Rechtzeitig zum Osterfest wird das „Hasendorf” im Kaninchenstall des Tierparks aufgebaut. Viele Gebäude gibt es dort, in denen sich die Tiere tummeln können. Für einen neuen Blickfang hat Toni Klein gesorgt: Er hat ein hölzernes Rathaus für dieses besondere Dorf gebaut.

Mit einem Familienfest wird der Auftakt der Frühjahrssaison gefeiert. Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Mai, laden zahlreiche Angebote in den Tierpark ein. Jeweils ab 13 Uhr starten im Park Aktionen für Groß und Klein. Um 14.30 und 16 Uhr lässt Falkner Pierre Schmidt am Garten der Sinne seine Vögel aufsteigen. Neben einem Uhu und einem Rotschwanzbussard wird er auch einen majestätischen Weißkopfseeadler mitbringen.

Erste Einblicke in das Märchenmusical „Goal” geben die Darsteller an den beiden Festtagen um 15 und um 17 Uhr. Ponyreiten, Kinderschminken oder eine Fahrt im Tierparkexpress runden das Angebot ab.

Ein Traktor mit Planwagen bietet Besuchern am Sonntag einen besonderen Shuttleservice an. Vom Tierpark aus bringt er Gäste zum Frühlingsfest in der Innenstadt oder zur Energiemeile rund um das Energeticon - und wieder zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert