Alsdorf - Alsdorfer Prinzengarde stimmt sich auf die Session ein

Alsdorfer Prinzengarde stimmt sich auf die Session ein

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
11315372.jpg
Viel zu lachen, viel Gesang: Moderartor Frederik Rybacki (r.) hatte nicht nur mit Festkomitee-Präsident Klaus Mingers viel Spaß. Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Nach der gelungenen Premiere in der vergangenen Session, hatte die Alsdorfer Prinzengarde auch zum Auftakt in die Session 2015/16 zum „Warmsingen“ eingeladen – und wieder mit großem Erfolg.

Der „Fischerwirt“ am Alsdorfer Weiher war proppenvoll. Und jeder, der den Saal betrat, bekam zunächst einmal einen roten Punkt auf die Nase gemalt.  Nachdem Kommandant Hans Peters die Gäste begrüßt hatte, übernahm Sitzungspräsident Frederik Rybacki das Ruder.

Charmant, geistreich und witzig moderierte er den locker-flockigen Abend, zu dem er zwei „prominente“ Gäste begrüßen konnte: Den Alsdorfer Festkomitee-Präsidenten Klaus Mingers und Bernd Mathieu, Chefredakteur unserer Zeitung. Beide mussten auf lustige Fragen hin zahlreiche, auch private Dinge preisgeben, die sie sonst nicht verraten.

Selbstverständlich wurde auch kräftig gesungen: der „Prinzengardemarsch“, „Superjeilezick“, „Hey Kölle“, „Echte Fründe“, der „Laridah Marsch“ und „Adieu, mein liebes Gardepublikum“. Den Gästen, wurden dazu Liedzettel an die Hand gegeben. Ausreden zählten also nicht. Aber vor dem Singen wollte sich auch niemand drücken. Zudem wurden sie musikalisch von der Sitzungsband „Tresenritter“ unterstützt.

Natürlich wurde auch auf die Prinzengardesitzungen 2016 unter dem Motto „D‘r Zoch kütt – 66 Jahre volle Fahrt“ hingewiesen. Die Premiere lockt am Samstag, 30 Januar. Die Familiensitzung findet am Samstag, 31. Januar, statt, die beiden Kostümsitzungen am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Februar und die Gardenacht mit DJ und Liveband am Freitag, 5. Februar.

Karten können im Internet unter www.prinzengarde-alsdorf.de bestellt werden, unter der Ticket-Hotline Telefon 02404/556458 sowie unter tickets@prinzengarde-alsdorf.de. Zudem sind Karten bis zum 30. Januar in der Vorverkaufsstelle Getränkemarkt Peters, Max-von-Laue-Straße 7, jeweils donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr und samstags von 12 bis 14 Uhr erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert