Alsdorfer Kulturgemeinde präsentiert Krimiabend in der Stadthalle

Letzte Aktualisierung:
9584874.jpg
Die beiden Abende gehören zum Theater-Abo der Kulturgemeinde Alsdorf.

Nordkreis. Bei dem Krimi „Abendstunde im Spätherbst“ gerät ein weltberühmter Schriftsteller durch einen Spießbürger unter Mordverdacht. Wie es ihm dabei geht, erfahren Zuschauer am Montag, 16 März., und Dienstag, 17. März, jeweils 20 Uhr, wenn die Kulturgemeinde Alsdorf dieses spannende Stück auf der Bühne in der Stadthalle Alsdorf präsentiert.

Bei dem weltberühmten Schriftsteller Korbes erscheint ein schnüffelnder Spießbürger, der ihm Ungeheures unterstellt: Mit buchhalterischer Akribie hält er Korbes vor, alle in seinen Romanen vorkommenden Morde seien nicht erfunden – so viel Fantasie sei nicht möglich –, sondern vorher von ihm selbst verübt.

Was Korbes angeblich an dichterischer Fantasie fehle, gleiche er somit durch kriminelle Tatkraft aus. Diese Anschuldigung bleibt für den Laien-Detektiv jedoch nicht ohne Folgen. Die beiden Abende gehören zum Theater-Abo der Kulturgemeinde Alsdorf.

Einzelkarten für beide Termine sind zum Preis von je 13 Euro erhältlich, Schüler und Studenten zahlen sieben Euro. Unter anderem sind die Tickets im Kundenservice Medienhaus, Großkölnstraße 56, sowie beim Zeitungsverlag Aachen, Dresdener Straße 3, erhältlich. Infos im Internet: www.stadthalle-alsdorf.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert