Nordkreis - Alsdorfer Gesamtschüler bauen 3D-Drucker zusammen

Alsdorfer Gesamtschüler bauen 3D-Drucker zusammen

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
11314025.jpg
Schüler der Alsdorfer Gesamtschule basteln am 3D-Drucker. Foto: Stefan Schaum

Nordkreis. Derzeit basteln einige Schüler der Gustav-Heinemann-Gesamtschule fleißig an der Zukunft. Und zwar an der Zukunft namens 3D-Druck. Bausätze für vier Drucker konnten dank einer 3000-Euro-Spende des Rotary-Clubs Aachen-Nordkreis angeschafft werden.

Die werden nun in einer Projektgruppe von Neunt- und Zehntklässlern zusammengebaut. Eine anspruchsvolle Aufgabe. „Rund 30 Arbeitsstunden werden sicher nötig sein, auch einen Exkurs in Sachen Werkzeugkunde gehört dazu“, sagt Lehrer Dr. Joachim Kramp, der die Schüler betreut.

Gemeinsam mit Kevin Tuncer, einem ehemaligen Schüler der Gesamtschule. Maschinenbauer ist er geworden und zeigt den Jugendlichen nun, worauf sie beim Bau achten müssen. Sein Engagement wird durch das Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ Aachen finanziert. Seitens des Rotary-Clubs haben Präsident Prof. Lothar Krapohl (3.v.r.), Pastpräsidentin Gabriele Goeble (2.v.r.) und Michael Goebbels (r.) mit Schulleiter Martin May (l.) den Schülern über die Schulter geschaut.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert