Herzogenrath - „Alex im Westerland“ begeistert auf Burg Rode

„Alex im Westerland“ begeistert auf Burg Rode

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8191884.jpg
Mitmachen angesagt: „Alex im Westerland“ sorgten mit ihrem Gastspiel im Herzogenrather Burggarten für richtig viel gute Laune und die Gelegenheit, hemmungslos mitzusingen. Foto: Markus Bienwald

Herzogenrath. „Himmelblau“ war nicht nur eins der Lieder, die am Samstagabend bestens zur hochsommerlichen Stimmung beim Herzogenrather Burgsommer passten. Genau wie im Text des im Original von den „Ärzten“ stammenden Stücks, lag vor der Coverband „Alex im Westerland“ ein prall mit Musik von den musikalischen Medizinern und den „Toten Hosen“ gefüllter Abend.

Und die 180 Besucher machten auch tüchtig mit, als sich die Vier auf der Bühne durch ein nicht nur mit Hits aus den Federn dieser unvergänglichen deutschen Bands spielten. Auch vielleicht weniger oft gespielte Nummern fanden in Herzogenrath ein begeistertes und dankbares Publikum, dass sich in der schönen Freiluftatmosphäre im Schatten der Burg auch nicht von ein paar warmen Regentropfen stören ließ.

Dabei verstanden es die vier Jungs, die sich auch gerne mal dem vierstimmigen Chorus hingaben, den Witz und Charme der „Ärzte“ mit der Kraft und Spielfreude der „Toten Hosen“ zu einem durchgetanzten, durchgesungenen und in jedem Fall begeisternden Abend zu mischen.

Sie setzten nicht auf eigenwillige Coverversionen, die derzeit von allen Interpreten und meist in einer kaum zu überhörenden „Laid-Back“-Mentalität bis zur Unkenntlichkeit vereinheitlicht werden. Stattdessen standen verblüffend originalgetreue Songs auf dem Programm, die durch eine perfekte Lichtshow und Akustik an Intensität gewannen.

So wurde die Reise durch 30 Jahre deutsche Musikgeschichte vergnüglich und durch den „Mitsing-Faktor“ auch zu einer bewegungsintensiven Geschichte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert