Alemannia Mariadorf: Titel der Stadtmeisterschaft erneut gesichert

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
12570910.jpg
Der Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Mariadorf, Arndt Bellefroid (Bildmitte r.) und Paul Kämmerling von der Alsdorfer Fußball-AG (l.) übergaben den Siegerpokal an den Spielführer der Landalemannen, die im Finale Kellersberg bezwangen. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Sieben Fußballmannschaften haben im Rahmen der Senioren-Feldstadtmeisterschaft eine Woche um die Siegerpokale der Sparkasse Aachen gespielt. Ausrichter war erneut Landesligist SV Alemannia Mariadorf.

Alle Spiele verliefen sportlich fair, Platzverweise gab es keine. Allerdings erlitt im l. Halbfinalspiel ein Kellersberger Spieler in einem Zweikampf mit Pressschlag eine schwere Verletzung. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

In den Vorrundenspielen schlug der SC Kellersberg BW Alsdorf mit 7:0, GA Ofden GW Broicher Siedlung mit 2:0 und Alemannia Mariadorf Eintracht Warden mit 4:0. Der neue Verein VfB Alsdorf kam durch ein Freilos in die Finalspiele. Im ersten Halbfinale schlug SC Kellersberg GA Ofden knapp mit 1:0. Alemannia Mariadorf setzte sich im zweiten Halbfinale mit 3:1 gegen VfB Alsdorf durch.

So stand am Samstag bei herrlichem Sommerwetter und gutem Besuch im Mariadorfer Südpark die Endrunde an. Das Spiel um Platz drei entschied GA Ofden mit 3:2 Toren für sich. Im Finale zwischen SC Kellersberg und Alemannia Mariadorf wurden die Landalemannen schnell ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen durch Tore von Achterberg und Büyyükkelek in der 5. und 9. Minute in Führung.

Der SC Kellersberg bekam während der gesamten Spielzeit keinen Zugriff auf das Spiel, welches von der Alemannia dominiert wurde. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, doch die Mariadorfer gingen äußerst leichtsinnig mit einer Vielzahl guter Chancen um, bevor in der Schlussphase dann doch noch das 3:0 durch ein weiteres Tor von Achterberg fiel, welches der Alemannia aus Mariadorf ein weiteres Mal die Feldstadtmeisterschaft bescherte.

Schirmherr und Leiter der Sparkassengeschäftsstelle Mariadorf, Arndt Bellefroid, überreichte den ersten vier Mannschaften die Pokal, verbunden mit einem Geldpreis. Bellefroid dankte allen Mannschaften für die fairen und guten Spiele, den Schiedsrichtern für ihre guten Leistungen und dem SV Alemannia Mariadorf für die erneut glänzende Organisation. Dies tat auch der 2. Vorsitzende der Alsdorfer Fußball-AG, Paul Kämmerling.

Er sprach von einer eindrucksvollen Sportwoche und dankte den teilnehmenden Vereinen sowie dem SV Alemannia Mariadorf, der sein 100-jähriges Bestehen feiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert