Alemannia Mariadorf holt den Titel in der Halle

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
Erfolgreich: Alemannia Mariado
Erfolgreich: Alemannia Mariadorf gewann klar das Finale und wurde Stadtmeister in der Halle. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. RW Alsdorf war der Ausrichter der Hallenstadtmeisterschaft 2012 für Senioren in der Halle Nord, Am Klött, unter der Schirmherrschaft von Dezernent Stephan Spaltner, der das Turnier auch eröffnete. Spaltner durfte auch die Sieger ehren: das Team von Alemannia Mariadorf.

Die Turnierleitung lag in den Händen von Josef Jansen, Leo Widdeler und Hubert Steffens. Hierbei hatte besonders Josef Jansen im Vorfeld bei der Vorbereitung und bei der Durchführung Schwerstarbeit geleistet, wofür ihm Leo Widdeler den Dank des Vereins aussprach. Da konnte also nichts schiefgehen. Das Turnier lief gut organisiert und reibungslos ab. Es kam zu spannenden und fairen Spielen, die eine gute Resonanz fanden.

Traditionsduell

Nach den Gruppenspielen der zehn Mannschaften ergab sich folgendes Tabellenbild: Gruppe A: 1. Eintracht Warden, 2. Alemannia Mariadorf, 3. SV Hoengen, 4. GA Ofden und 5. GW Broicher Siedlung; Gruppe B: 1. Hertha Mariadorf, 2. SSG Zopp, 3. SC Kellersberg, 4. RW Alsdorf und 5. SG Duffesheide.

Dann wurde es spannend. Die Ergebnisse der Zwischenrunde: Eintracht Warden - RW Alsdorf 6:0; Hertha Mariadorf - GA Ofden 3:4 n.N.; Alemannia Mariadorf - SC Kellersberg 3:2 und SSG Zopp - SV Hoengen 1:3; hierdurch kam es zu folgenden Halbfinalspielen: Eintracht Warden - SV Hoengen 4:6 n.N; GA Ofden - Alemannia Mariadorf 1:7. So traten Eintracht Warden und GA Ofden im Spiel um Platz drei an, welches die Ofdener mit 4:0 Toren gewannen.

Überraschend hatte der SV Hoengen das Endspiel erreicht, und traf hierbei auf Alemannia Mariadorf. Denkt man an frühere Zeiten, kommt man jetzt noch ins Schwärmen, wenn beide Vereine aufeinander treffen.

Jetzt ist die Sachlage indes anders: SV Hoengen spielt in der Kreisliga B und Alemannia Mariadorf in der Landesliga. In der ersten Halbzeit hielt der SV Hoengen noch prächtig mit und schaffte ein torloses Unentschieden. Dann aber drehten die Landalemannen mächtig auf und stellten den Klassenunterschied unter Beweis.

Ein Tor war schöner als das andere, so dass es am Ende 7:0 für die Alemannen aus Mariadorf stand, die dann bei der Siegerehrung durch Schirmherr Stephan Spaltner und Hans-Peter Schneiderwind, der Sparkassengeschäftsstellenleiter aus Alsdorf, als Stadtmeister 2012 geehrt wurden. Die Tore für die Mariadorfer Alemannia schossen Jens Offermanns (2), Pascal Willems (2), Marwin Ajani (2) und Tobias Rinkens.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert