Baesweiler - Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“: Auch der Chef radelt gerne ins Büro

Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“: Auch der Chef radelt gerne ins Büro

Letzte Aktualisierung:
4891646.jpg
Freude: Stefan Koch von der AOK in Alsdorf gratuliert Alexandra Müller, Leiterin Personal bei EHC Global, zum Titel.

Baesweiler. Alljährlich ruft die AOK Rheinland/Hamburg gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) bundesweit zur Teilnahme an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. Im vergangen Jahr haben sich insgesamt etwa 174.000 Menschen auf den Drahtesel geschwungen und damit an mindestens 20 Tagen innerhalb von zwei Monaten den Weg zum Arbeitsplatz zurückgelegt. Auch aus der Städteregion Aachen waren viele Unternehmen dabei.

Als Anreiz lobten die Veranstalter hochwertige Sachpreise aus. Im Baesweiler Unternehmen EHC Global konnten besonders viele zum Mitmachen motiviert werden. „13 Mitarbeiter, also mehr als ein Drittel unserer Belegschaft, hatten sich angemeldet“, sagt Alexandra Müller, Leiterin des Personalbereichs in dem international tätigen Unternehmen, das sich unter anderem auf die Fertigung von Handläufen für Fahrtreppen spezialisiert hat.

Da die Arbeitnehmer zum Teil weiter entfernt vom Unternehmenssitz wohnen, hatte die Geschäftsleitung eine ganz besondere Idee, um möglichst vielen Kollegen eine Teilnahme zu ermöglichen: „Wir haben fünf Pedelecs an-gemietet“, sagt die 42-jährige Personalerin. Da bei diesen Bikes das Treten durch einen Elektroantrieb unterstützt wird, haben sich auch Mitarbeiter aus weiter entfernten niederländischen Ortschaften Landgraaf und Brunssum beteiligen können.

Die Anmietung der Elektrofahrräder wurde von der IHK Aachen und der Städteregion unterstützt. „Drei unserer Mitarbeiter fanden es so toll, dass sie sich jetzt sogar ein eigenes Pedelec anschaffen wollen“, resümiert Müller.

Neben dem Effekt, durch die Beteiligung etwas für die Gesundheit getan zu haben, hat sich für EHC Global die Teilnahme zusätzlich gelohnt. Eine aus Experten besetzte Jury hat dem Unternehmen den Titel „Fahrradaktiver Betrieb“ verliehen. „Über die Unterstützung der Belegschaft durch das Bereitstellen der Pedelecs hinaus, hat das Unternehmen auch eine Abstellanlage für Fahrräder angeschafft“, nennt Stefan Koch von der AOK Rheinland/Hamburg die Gründe für die Auszeichnung.

In einer Feierstunde überreichte die Gesundheitskasse eine Ehrenurkunde sowie ein spezielles, vom ADFC NRW zur Verfügung gestelltes Fahrrad-Navigationsgerät, das die EHC-ler ab jetzt für ihre Radtouren nutzen können.

Die Fahrradbegeisterung ist im ganzen Betrieb vorhanden. Auch Geschäftsführer Norman Rosnersky radelt regelmäßig ins Büro. In diesem Jahr will man sich wieder an der Aktion beteiligen. Zusätzlich hat sich Alexandra Müller weitere Aktivitäten für die Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter ausgedacht. Unter Beteiligung der AOK und weiterer Kooperationspartner soll es einen großen Gesundheitstag geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert