Ärger um Probleme an Garderobe

Von: Karl Stüber
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Am Rande der Fettdonnerstagsfete im Festzelt an der Bergerstraße hat es massive Probleme an der Garderobe gegeben. Gäste und abholende Angehörige klagten gegenüber unserer Zeitung über lange Wartezeiten bei der Rückgabe von Jacken und Mänteln.

Zudem sei es dem eingesetzte Personal mitunter nicht gelungen, die Garderobemarken dem jeweiligen Textilien zuzuordnen.

Schon ab 22 Uhr habe es erhebliche Probleme bei der Herausgabe gegeben, schrieb der Lokalredaktion beispielsweise ein Vater. Besonders heikel war es demnach gegen 0 Uhr.

Im vorliegenden Fall habe sein Sohn nach einer Wartezeit von einer Stunde und 15 Minuten aufgegeben und das Zelt ohne Jacke verlassen. „Wir sind kein Einzelfall. Als wir gingen, standen noch viele Eltern vor dem Zelt und warteten auf ihre Kinder“, die an der Garderobe anstanden.

In diesem Fall habe der Sohn direkt in den Wagen des Vaters einsteigen können. „Wie erging es aber den vielen Jugendlichen, die auf einen Bus oder einen nächtlichen Fußweg angewiesen waren?“, fragt der besorgte Leser.

Thorsten Schlebusch, auf dessen Namen die Stadt Herzogenrath die Genehmigung zur Veranstaltung ausgestellt hatte, bestätigte auf Nachfrage unserer Zeitung, dass es Probleme gegeben hat. So hätten in der Tat trotz Vorliegens der Garderobenummer Jacken und Mäntel nicht an der vorgesehenen Stelle gehangen.

Schlebusch wies allerdings daraufhin, dass auch Gäste ihre Marken nicht mehr hatten oder fanden, so dass angesichts einiger hundert Gäste eine Zuordnung schwierig wurde. Keinesfalls sei seitens des Veranstalters gesagt worden, man solle sich nicht so haben. Man habe doch noch sicher andere Jacken im Schrank.

Die Organisation der Garderobe ist laut Schlebusch Aufgabe des Zeltwirtes. Mit diesem sei angesichts der Vorkommnisse zwischenzeitlich gesprochen worden. Entsprechende Konsequenzen seien gezogen worden. So wurde der Garderobebereich vergrößert, um dem Bedarf gerecht zu werden, sagte Schlebusch.

Denn es stehen am heutigen Samstagabend und morgigen Sonntag weitere Veranstaltungen im Festzelt an der Bergerstraße an. Der Veranstalter wies darauf hin, dass am Samstag zwischen 18 und 19 Uhr – also vor Öffnen des Zeltes zum Einlass der nächsten Veranstaltung – noch vor Ort gebliebene Jacken und Mäntel von Besuchern an Fettdonnerstag abgeholt werden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert