Alsdorf - Adventskonzert: Weihnachtliche Ohrwürmer in der Kirche

Adventskonzert: Weihnachtliche Ohrwürmer in der Kirche

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
13659320.jpg
Von den Chören eingerahmt: die Jubilare. Foto: Robert Pelzer

Alsdorf. Drei Chöre trugen in der gut besetzten Kirche Maria Heimsuchung in Schaufenberg zu einem tollen Adventskonzert unter dem Motto „Lieder zur Besinnung in der Vorweihnachtszeit“ bei. Neben Gastgeber Männerquartett Alsdorf-Schaufenberg wirkten noch der Kirchenchor Herz-Jesu Kellersberg und der Männergesangverein Setterich mit, alle drei unter der Leitung von Georg Vorhagen.

Die tolle Akustik in der Kirche tat ihr Übriges. Vorsitzender Heinz-Josef Gillessen hieß besonders den stellvertretenden Bürgermeister Friedhelm Krämer willkommen. Nach der Orgeleinleitung und der Begrüßung durch den Vorsitzenden Heinz-Josef Gillessen wurde das Konzert mit dem gemeinsam mit dem Publikum gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“ eröffnet.

Der gemeinsame Auftritt mit dem MGV Setterich füllte anschließend den Chorraum mit Sängern, die zu Beginn vom „Weihnachtszauber“ sangen. Ganz auf Weihnachten abgestellt dann das Männerquartett unter anderem mit „Bethlehem, du kleine Stadt“ sowie der Kirchenchor Herz-Jesu Kellersberg etwa mit „Jetzt ist die Zeit“. Viele weihnachtliche Ohrwürmer begeisterten das Publikum, welches nicht mit Beifall sparte.

Im zweiten Teil ging es nur noch um Weihnachten, gesanglich glänzend vom Kirchenchor Kellersberg und dem Männerquartett dargeboten. Dabei auch das Lieblingslied des Männerquartetts, die „Petersburger Schlittenfahrt“. Stimmgewaltig ging es zum Schluss mit dem Männerquartett und dem MGV Setterich mit den „Weihnachtsglocken“ weiter, bevor beide Chöre gesanglich „Frohe Weihnacht“ wünschten.

Vorsitzender Gillessen nahm dann noch einige Ehrungen vor: 25 Jahre: Werner Ringens, Paul Wischmann, Manfred Derichs und Wolfgang Gerlach; 40 Jahre: Matthias Harren; 65 Jahre: Horst Mingers.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert