Abwechslungsreiches Angebot in der „Woche der Jugend“

Letzte Aktualisierung:
5851283.jpg
Viel Spaß beim Basteln: Beim großen „Lach-Möwen-Löwen-Tag“ lockt ein kurzweiliges Programm für den Nachwuchs. Foto: Schaum

Baesweiler. Mit einem prallen Programm wartet die von der Stadt Baesweiler unter Beteiligung zahlreicher Akteure initiierte „Woche der Jugend“ auf. Der Veranstaltungsreigen findet von Montag, 15., bis Samstag, 20. Juli, statt.

Höhepunkt wird – wie in den Vorjahren – der „Lach-Möwen-Löwen-Tag“ am Mittwoch, 17. Juli, von 14 bis 17.30 Uhr auf dem Kirchvorplatz sein. Viele Kindergärten, Schulen, Vereine und andere Institutionen wirken etwa mit Tanz- oder Gesangsvorführungen an dem großen Kinderfest im Herzen der Stadt Baesweiler mit. Es gibt unter anderem einen Sieben-Meter-Kletterturm, eine Hüpfburg, einen Menschenkicker sowie viele Spiel- und Bastelstände.

Auch im Haus Setterich, Emil-Mayrisch-Straße, wird einiges geboten: Beim Tag der offenen Tür am Donnerstag, 18. Juli, ab 16 Uhr, werden die Schrauberwerkstatt sowie das „House of sound“ eröffnet und ein Nähworkshop für Mädchen gestartet.

Auch auf der Skateboard-Anlage an der Grabenstraße wird viel los sein: am Freitag, 19. Juli, von 12 bis 18.30 Uhr. Im Angebot sind Musik und Getränke, zudem wird ein Team von Stuntleuten vor Ort sein und Tricks vorführen. Auch besteht die Möglichkeit, vor Ort kostenlos Stuntscooter auszuprobieren. Wer Lust hat, kann im Anschluss noch zum Jugendcafé an der Windmühlenstraße kommen. Dort gibt es Pizza, Snacks und Getränke bei cooler Musik. Das Jugendcafé ist von 18 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Musik wird es auch am Samstag, 20. Juli, geben – und zwar live: beim Open-Air-Finale ab 17 Uhr am Bergfoyer im Carl-Alexander-Park. In zwei spannenden Vorentscheiden stellten die jungen Nachwuchsbands aus der Region bereits ihr Können unter Beweis. In lockerer Picknickatmosphäre spielen beim CAP-Contest Gravity (Schophoven), Check That Sound (Baesweiler), The Seed & The Crowbar (Aachen), GOSH! (Eschweiler), Long Johns (Übach-Palenberg, Geilenkirchen), All Hail The Fallen (Hückelhoven), Silent Revolt (Baesweiler) und Forger (Linnich) auf. Die Siegerband des vergangenen Jahres, Camarel, wird zu späterer Stunde performen. Zwar sind die Prognosen günstig, doch haben die Organisatoren vorgesorgt: Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Aula der Realschule in Setterich, Am Weiher, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert