Abiturfeier: 30 Prozent mit einer Eins vor dem Komma

Letzte Aktualisierung:
7996183.jpg
Abifeier geht auf der Burg über die Bühne: Das Städtische Gymnasium Würselen verabschiedet 110 Abiturientinnen und Abiturienten. Foto: W. Sevenich

Würselen. Das Städtische Gymnasium verabschiedete die Abiturientia 2014 auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein. „Wir halten heute inne. Wir machen uns damit auch bewusst, wo wir gerade im Leben stehen. Schließen damit eine wichtige Etappe ab“, gab die Schulleiterin, Oberstudiendirektorin Lydia Becker-Jax „den Startschuss für die Zukunft“.

Und: „Sie gehen in Zukunft ihren Weg alleine weiter – ohne das Netz und die Aufsicht oder Nachsicht Ihrer Lehrerinnen und Lehrer, wahrscheinlich auch ohne die enge Begleitung Ihrer Eltern.“

Becker-Jax wünschte den 110 Abiturientinnen und Abiturienten für den Weg in die Zukunft „viel Glück, Zuversicht und Erfolg“. Die Schulleiterin testierte den nach acht Jahren scheidenden Schülerinnen und Schülern, dass sie allen Grund hätten, stolz zu sein.

Wie gut sie das Finale geschafft haben, dafür ließ Becker-Jax Zahlen sprechen: Von den 110 Abiturientinnen und Abiturenten, davon 13, die von der Realschule in die Oberstufe gekommen waren, haben 33 – das sind 30 Prozent – eine Eins vor dem Komma. 20 haben einen Durchschnitt bis zu 1,5 und drei sogar die Traumnote 1,0. Weitere 40 Prozent „bauten“ ihr Abi mit einer zwei vor dem Komma.

Für Rat und Verwaltung gratulierte Bürgermeister Arno Nelles den jungen Erwachsenen zum Erreichen ihres Etappenzieles, für den Schulausschuss deren Vorsitzende Doris Harst.

Auf den Weg ins Leben begleiteten sie auch Glück- und Segenswünsche des Vorsitzenden der Schulpflegschaft, Achim Klein, und der Vorsitzenden der Stufenpflegschaft, Elke Wohler und Robert-Wolfgang Edwin. Mit einem lustigen Sketch verabschiedeten die Betreuer Petra Speuser und Josef Kuck sich von „ihrer“ Abiturentia. In ihrer Abschiedsrede sagten Laura Asché und Fabian Böhnen „ihrer“ Schule Dank. Musikalisch schwungvoll umrahmt wurde die Feier durch die Big Band des Gymnasiums.

Die Namen der Abiturientia 2014

Ihr „Abi“ bauten: Florian Ackermann, Latoya Aikins, Nurdan Ilke Aldemir, Maike Allelein, Michelle Aretz, Anna Katharina Arnold, Laura Asché, Melisa Atas, Tim Yanick Shervin Azarvan, Alexander Barcan, Chantal Bardenheuer, Lisa Barthels, Maurice Bastard, Miriam Beaujean, Nadine Begasse, Denis Bistritzky, Dominik Bleser, Carolin Bock, Tim Bock, Fabian Böhnen, Maxim Bolle, Pia Brandsch-Böhm, Laura Breuer, Gina Bronneberg, Anna Carduck, Frederic Clarenbach, Marcel Dahmen, Judith Katharina Dahmen, Hannah Dautzenberg, Nina Dautzenberg, Lara Denona, Mascha Dicks, Denise Dittmann, Stefanie Do, Fabian Edwin, Lea Engel, Dominik Engel, David Fischer, Rebecca Flecken, Sophia Franken, Michèle Ganser, Roman Gluchov, Anne Golombek, Jill Louise Grießer, Sophie Große-Oetringhaus, Tim Gruber, Mehtap Güney, Julia Hanft, Dominik Huppertz, Carolin Jäger, Katharina Jannes, Ronja Johnen, Reine Claudia Kaglan, Tobias Käppeler, Abdullah Karagüzel, Jennifer Kaußen, Dennis Kelm, Tobias Klinkenberg, Nina Kramer, Anna Kropp, Philipp Leerhoff, Julian Lehnen, Nora Lelabi, Sophia Leven, Nicole Lisizki, Asad Mehmood, Tobias Christopher Metzlaff, Lukas Meyer, Christian Mucke, Dzeneta Mujezinovic, Ina Ommerborn, Annika Ottensarendt, Timo Pelstring, Benjamin Pelzer, Christian Pelzer, Fiona Peters, Simon Peters, Ana-Lisa Pitts, Jenny Pleyers, Julia Pliskin, David Plumm, Dunja Poßelt, David Rechkemmer, Anna Rehork, Sami Rezgui, Tobias Ritzerfeld, Alexander Rogowski, Max Scheithauer, Saskia Schilli, Nina Schillings, Sabrina Schillings, Sven Schliephake, Alexander Segin, Eric Siegert, Marcel Siegert, Danial Tavakkoli, Marvin Udovcic, Elyesa Ünal, Alina Unverzagt, Rudolph Vaisman, Lisanne vom Schemm, Maurice Vonhoegen, Dana Wego, Alexander Wehren, Alexandra Weis, Marc Wiartalla, Lea Wiesner, Hannah Wilkens, Daniel Wohler, Nora Wöllgens und Saskia Zentis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert