500 Radler unterwegs: „Noppis Jubiläumstour”

Von: Philipp Baumanns
Letzte Aktualisierung:
4sp_noppentrink
Angenehme Stärkung auf der langen Strecke: An insgesamt drei Kontrollpunkten gab es unter anderem auch eine kleine Stärkung für die Sportler. Foto: Philipp Baumanns

Herzogenrath. Wer Karsamstag in und um Herzogenrath unterwegs war, hat sie bestimmt gesehen: die vielen Radtourenfahrer. Ob alleine oder in großen Gruppen: Ausgestattet mit Startnummer, Helm und Sportbekleidung konnten sich die fast 500 gemeldeten Fahrer auf der Jubiläumstour des Radfahr-Clubs 09 Noppenberg nach dem langen Winter endlich wieder so richtig austoben.

Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum hatten die Verantwortlichen eine komplett neue Strecke ausgearbeitet und ausgeschildert: drei Rundtouren - 44, 74 oder 111 Kilometer - standen zur Auswahl. Wer sich für die lange Strecke entschied, konnte von der Merksteiner Gesamtschule sogar bis Waldfeucht bei Heinsberg und wieder zurückgelangen.

Da die Tour relativ früh im Jahr stattfand, hatte der Verein sich für eine Strecke mit recht flachem Profil entschlossen, damit auch weniger gut trainierte Radsportler und Freizeitfahrer die Touren bewältigen konnten.

Dabei spielte es keine Rolle, ob man Vereinsmitglied war oder nicht: Denn, ob als Wertungskartenfahrer im Bund Deutscher Radfahrer oder als gewöhnlicher Trimmfahrer ohne Vereinsmitgliedschaft, es zählte das Motto „Dabei sein ist alles.”

Die Wahl der richtigen Streckenlänge und der passenden Geschwindigkeit ist beim Tourenfahren jedem selbst überlassen, wie Rainer Albrecht, Fachwart der Abteilung Radtourenfahren im RC 09 Noppenberg, erklärte: „Es gibt Starter, die schaffen die 111 Kilometer lange Strecke in gut drei Stunden, andere brauchen für die ganz kurze Route über 44 Kilometer zwei Stunden. Jeder fährt nach seinem eigenen Können - oder auch nach seinen eigenen Ansprüchen.”

Entlang der Strecke waren mehrere Kontroll- und Verpflegungsposten eingerichtet. Neben den begehrten Kontrollstempeln gab es hier auch einen kühlen Tee oder eine Banane. Bereits am Vortag war die Strecke ausgeschildert worden.

Diese war zuvor selbstverständlich von Behörden und dem Bund Deutscher Radfahrer kontrolliert und genehmigt worden. Dann konnten die Fahrer, viele von ihnen nach langer und intensiver Vorbereitung, am Morgen ab 10 Uhr auf die Strecke gehen. „Vorbereitung und Organisation sind nur dank der großen Hilfe möglich. Verpflegung bereitstellen, Beschilderung aufbauen oder Kontrollstellen besetzen - alles das schafft niemand alleine. Deshalb darf heute auch kein Mitglied aus unserem Verein selbst fahren, schließlich sollen die Aufgaben gerecht verteilt werden”, erläuterte Albrecht.

Aber die gut 90 Mitglieder des RC Noppenberg nehmen natürlich regelmäßig an anderen Radtouren im Großraum Aachen-Düsseldorf-Köln teil.

Im Oktober kommt die Elite

Das Jubiläumsjahr ist ein Jahr der Veranstaltungen in Herzogenrath: „Im Mai sind wir Ausrichter der Landeszielfahrt, und im Oktober richten wir die Deutsche Meisterschaft der Elite im Hallenradsport aus”, erklärte Albrecht.

Besondere Freude bereitete den Veranstaltern das tolle Wetter: Der Sonnenschein und die angenehmen Temperaturen hatten viele Fahrer und Vereine nach Herzogenrath gelockt, obwohl Albrecht gerne betont, dass man bei jedem Wetter auf das Rad steigen kann: „Radfahren ist kein Schönwetter-Sport. Aber natürlich freuen wir uns, wenn die Sonne scheint. Besonders wichtig ist, dass es vor und während des Starts trocken ist, denn wer einmal unterwegs ist, kehrt auch bei Regen nicht zurück.”

Pokale erhielten am Ende eines tollen Tourentages die Mannschaften mit den meisten Teilnehmern: Der RSC Schwalbe 08 Aachen-Eilendorf erreichte mit 19 Teilnehmern den ersten Platz, dicht gefolgt vom RTC Staubwolke Hoven mit 18 Teilnehmern auf dem zweiten Platz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert