Herzogenrath - 50. Mathe-Olympiade: Eric für Landesfinale qualifiziert

50. Mathe-Olympiade: Eric für Landesfinale qualifiziert

Letzte Aktualisierung:
matheolympbu
Mathe fällt ihnen nicht schwer: Niklas Hambücker, Philipp Tillmann und Eric Skaliks (von links) mit kleinen Präsenten der Fachkonferenz Mathematik.

Herzogenrath. Nachdem letztmals vor fünf Jahren die jetzige Elftklässlerin Anna Nellessen als eine der drei Gesamtbesten im Kreis Aachen bei der Mathematik-Olympiade vertreten war, hat es nun endlich wieder ein Schüler des Herzogenrather Gymnasiums geschafft, sich für das nordrhein-westfälische Landesfinales zu qualifizieren.

Zunächst hatten in der schulinternen Ausscheidung acht Schülerinnen und Schüler durch hervorragende Leistungen überzeugt. Nach intensiver Beratung mit seinen Kollegen nominierte Organisator Bernd Esser, seit Jahren eine der treibenden Kräfte für das erfolgreiche Abschneiden der Herzogenrather in Mathematik-Wettbewerben, die folgenden Schüler für die zweite Runde: die Fünftklässler Eric Skaliks, Philipp Tillmann, Lars Rüttgers und Daniel Baggen; Niklas Hambücker aus der Jahrgangsstufe sechs, Almeda und Melanie Lückhoff (Stufen 7 und 8) sowie Anna Nellessen.

Schließlich war es Eric Skaliks aus der 5c, der sich in der am Heilig-Geist-Gymnasium in Würselen ausgetragenen zweiten Runde auf Städteregions-Ebene durchsetzen konnte und einen der drei Siegerplätze errang.

In der in Klausur-Form ausgetragenen „Kreismeisterschaft” mussten von vier Aufgaben drei nach Wahl bearbeitet werden. Dabei erreichte Eric in seiner neun Seiten umfassenden Bearbeitung nicht nur das Traumergebnis der vollen Punktzahl, er ließ es sich darüber hinaus auch nicht nehmen, noch die vierte Aufgabe korrekt zu bearbeiten und somit als sechster Herzogenrather Schüler seit Beginn der Teilnahme am Wettbewerb im Jahr 2000 einen der vordersten Plätze zu belegen.

Auf den undankbaren vierten Platz kam Philipp Tillmann, der einen Abiturienten eines anderen Gymnasiums an sich „vorbeiziehen” lassen musste. Er wird nominiert, falls einer der drei Erstplazierten aus der Städteregion im Februar verhindert ist.

Weiter geht es im Februar in Krefeld - und da Eric weiß, dass starke Konkurrenz auf ihn wartet, wird bis dahin wohl noch so manches knifflige Zahlenrätsel gelöst werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert