45 neue Arbeitsplätze in Kohlscheid

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Immer wieder, unter anderem einstimmig im Ausschuss für Arbeit und Soziales im März 2009, haben sich Rodas Politiker für eine Behindertenwerkstatt im Stadtgebiet ausgesprochen. Gemeinsam mit der Caritas nach geeigneten Räumen zu suchen, erging seinerzeit der Arbeitsauftrag an die Verwaltung.

Demnächst kann Vollzug gemeldet werden. Zusammen mit der Stadt seien geeignete Räume an der Industriestraße in Kohlscheid gefunden worden, teilt jetzt die Caritas-Behindertenwerk GmbH mit.

45 neue Werkstattplätze sind hier ab 2011 geplant, „für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen”. Da die Caritas davon ausgeht, dass die geplanten 45 Plätze in den kommenden zwei Jahren schon besetzt seien, werde mit dem Eigentümer der Immobilie über die zusätzliche Anmietung des ersten Obergeschosses verhandelt, das Platz für weitere 50 Arbeitsplätze bieten soll. Der Mietvertrag soll in den kommenden Wochen unterschrieben werden.

Kohlscheid wird damit der sechste Standort, sodass die Caritas bald insgesamt sieben Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in der Städteregion Aachen betreibt. Besonders deutlich, so sagt Caritas-Geschäftsführer Michael Doersch, sei in den vergangenen Jahren die Nachfrage nach Werkstattplätzen für Menschen mit psychischer Behinderung festzustellen.

Die Produktions- und Dienstleistungspalette der Caritas-Behinderten-Werkstätten reicht vom Sektor Druckerei über Gartenbau und Landschaftspflege, Metallverarbeitung, Recycling Wäscherei/Näherei bis hin zu Spezialverpackungen und Werbeversand.

Breite Produktionspalette

Unter anderem ist die Caritas-Behindertenwerk GmbH Lieferant für den Autoglashersteller Saint-Gobain Sekurit. Das angeschlossene Logistikzentrum, das ebenfalls zahlreiche Arbeitsplätze bietet, ist mit Garant dafür, dass die in den Werkstätten gefertigten respektive fertiggestellten Produkte eingelagert und den Kunden nach Bedarf termingerecht zur Verfügung gestellt werden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert