Alsdorf - 400 Läufer gehen am Weiher an den Start

400 Läufer gehen am Weiher an den Start

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
11999322.jpg
Lockt viele Sportler nach Alsdorf: Auch beim 30. „Internationalen Broichbachtal-Lauf“ legten sich die Organisatoren, der Lauftreff Alsdorf-Ost, bei der Betreuung der Läufer wieder mächtig ins Zeug – von der Anmeldung bis zum Zieleinlauf. Foto: Dagmar Meyer-Roeger
11999320.jpg
Lockt viele Sportler nach Alsdorf: Auch beim 30. „Internationalen Broichbachtal-Lauf“ legten sich die Organisatoren, der Lauftreff Alsdorf-Ost, bei der Betreuung der Läufer wieder mächtig ins Zeug – von der Anmeldung bis zum Zieleinlauf. Foto: Dagmar Meyer-Roeger
11999319.jpg
Lockt viele Sportler nach Alsdorf: Auch beim 30. „Internationalen Broichbachtal-Lauf“ legten sich die Organisatoren, der Lauftreff Alsdorf-Ost, bei der Betreuung der Läufer wieder mächtig ins Zeug – von der Anmeldung bis zum Zieleinlauf.

Alsdorf. Rund 400 Aktive fanden sich zum 30. „Internationalen Broichbachtal-Lauf“ ein. Veranstaltet wurde das Laufspektakel, das in die Rur-Eifel-Volkslauf-Cup-Wertung einfließt, einmal mehr vom „Lauftreff Alsdorf-Ost“ mit dem Vorsitzenden Peter Schieffer, der auch das Startsignal gab.

Voraussichtlich letztmalig befanden sich Start und Ziel am Gymnasium in Ofden und letztmalig war auch die kleine „Kommandozentrale“, in der sich alle Aktiven registrierten und zur Stärkung einfanden, in der Realschule eingerichtet worden. Mit dem anstehenden Umzug der beiden Schulen in den Annapark wird auch der Lauf eine neue Anlaufstelle finden müssen. Die Zehn-Kilometer-Strecke führte durch das Naherholungsgebiet. So mussten die Läufer die Kellersberger Schlucht hoch und eine weitere knackige Steigung galt es an der Broicher Mühle zu bewältigen. Eine Verpflegungsstation mit Wasser und Tee war für die Teilnehmer am Broicher Weiher eingerichtet.

Den Auftakt machte der 5000-Meter-Volkslauf. Hier lief Daniele Ciambra (Jahrgang 1984) in 17:54,70 Minuten als Erster über die Ziellinie. Den zweiter Platz sicherte sich Michael Paulußen (Jg. 1966, LG Ameln/Linnich) in 17:58,60. Als Dritter kam Matthias Koß (Jg. 1998, Sportgemeinschaft Sparkasse Aachen) in 18:26,50 ins Ziel. Bei den Frauen siegte Heike Herma (Jg. 1971, DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in 20:50,40 vor Sonja Vernikov (Jg. 2001) in 21:41,40 und Stephie Vaegs (1986, DLC Aachen) in 22:56,70.

Wanderer, Walker und Nordic-Walker konnten ihre Ausdauer auf der großen Schleife über zehn Kilometer unter Beweis stellen. Günter Franken (Jg. 1962, LG Monschau Mützenich) brauchte als Schnellster 1:10,10 Stunden für diese Strecke. Zweiter wurde Günter Hagen (Jg. 1960, Step by Step Gürzenich) vor Günter Rammin (Jg. 1941). Als schnellste Frau benötigte Birgit Bauer (Jg. 1969, IAC Düren/Eifel/Rur) 1:13,00 Stunden. Zweite wurde Claudia Elsner (Jg. 1980, TV Huchem-Stammeln) vor Vanessa Boecking (Jg. 1981).

Den Hauptlauf über zehn Kilometer konnte in 37:03,60 Minuten Daniele Ciambra (Jahrgang 1984) für sich entscheiden. Als Zweiter benötigte Ralf Peters (Jg. 1971, X-Trail-Regiotour) 37:15,20. Drittschnellster war Thomas Hoben (Jg. 1977, DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in 37,43,80. Bei den weiblichen Teilnehmern hatte Claudia Leschnik (Jg. 1981, Sportsfreund Alsdorf) in 39:09,40 die Nase vorn. Auf Platz zwei lief Sarah Kirner (Jg. 1982) in 43:26,70, Dritte wurde Andrea Greven (Jg. 1981, Lauftreff Inde Hahn) in 46:19,60.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert