Würselen - 292.000 Euro für den Straßenbau bewilligt

292.000 Euro für den Straßenbau bewilligt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Wie bereits im Vorjahr machte der Ausschuss für Bau und Gebäudewirtschaft in seiner Sitzung 292.000 Euro für Straßenunterhaltungsmaßnahmen in 2010 „locker”.

Es tue weh, dass angesichts des schlechten Zustands der Straßen und Bürgersteige nicht tiefer in die Tasche gegriffen werden könne, gab SPD-Sprecher Frank Zimmer grünes Licht für die von der Verwaltung vorgeschlagenen Maßnahmen. Mit ihm hofft der Ausschuss darauf, dass der Bund beziehungsweise das Land ein Förderprogramm auflegen, damit neben den ärgsten Schäden auch andere Maßnahmen realisiert werden können.

In den Topf für Notmaßnahmen wanderten von der zur Verfügung stehenden Summe allein 120.000 Euro, so dass für andere Maßnahmen nur noch 172.000 Euro übrig bleiben. Ein Teil der Mittel wurde vom Kämmerer bereits zur Behebung der durch den strengen Winter verursachten ärgsten Schäden frei gegeben. 16.000 Euro werden im Stadtteil Bardenberg Auf dem Gewann und Zum Wurmtal in Reparaturen gesteckt werden.

Für die Karlsstraße stehen 10.000 Euro, für zwei Abschnitte an der Morsbacher Straße insgesamt 67.000 Euro, für die untere Gouleystraße 18.000 Euro, für die Bahnhofstraße 30000 Euro und für die Poststraße 8000 Euro zur Verfügung. Verbleiben für Helleter Feldchen 8000 und für Am Berg 15.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert