Herzogenrath - 29-Jähriger rast betrunken und ohne Führerschein durch die Stadt

29-Jähriger rast betrunken und ohne Führerschein durch die Stadt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Einen 29-jährigen Rollerfahrer erwartet jetzt eine Menge Ärger. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist der junge Mann von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Er war betrunken und hatte keinen Führerschein für sein viel zu schnelles Zweirad.

Kurz nach 2 Uhr fiel der Polizei auf der Roermonder Straße ein Rollerfahrer auf. Er war ohne erkennbaren Grund beim Abbiegen an der Feldstraße gestürzt.

Als die Polizei den jungen Mann anhielt, gab er zu, vor der Fahrt Alkohol getrunken zu haben. Eine spätere Blutprobe bestätigte dies.

Bei weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass der Roller des 29-Jährigen doppelt so schnell fahren konnte, wie erlaubt. Außerdem war sein Kennzeichen seit 2011 ungültig.

Den Mann erwartet jetzt laut Polizei eine Menge Ärger: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Versicherungsschutz, Alkohol am Steuer und Kennzeichenmissbrauch.

„Man sieht, auch mit klein motorisierten Kraftfahrzeugen kann man eine Menge [...] anstellen“, heißt es im Polizeibericht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert