232 Plätze für unter Dreijährige in Baesweiler das Ziel

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Weitere Teile eines dicken Finanzpaketes zum Ausbau der Betreuung von unter Dreijährigen hat jetzt der Kreistag geschnürt: Bis zum 31. Juli 2011 werden demnach in Baesweiler, Monschau, Roetgen und Simmerath für rund 7,1 Millionen Euro in drei Ausbaustufen insgesamt 525 U3-Plätze geschaffen worden sein.

Während Hans-Josef Hilsenbeck für die CDU den schnellen und massiven Ausbau lobte, monierte Nicole Weiden-Luffy (SPD) trotz der generellen Zustimmung die „weiterhin schlechte U3-Betreuungssituation behinderter Kinder”. Gleichwohl stimmten alle Fraktionen dem Katalog zu, der folgende Schritte vorsieht.

Bieten die Einrichtungen im Jugendamtsbezirks des Kreises Aachen zum 31. Juli 2009 insgesamt 138 Plätze für unter Dreijährige an, sollen es zum Ende der zweiten Ausbaustufe (Stichtag 31. Juli 2010) 270 und zum Ende der dritten Stufe (Stichtag 31. Juli 2011) 525 sein. Der Löwenanteil entfällt mit 232 auf Baesweiler, 145 sind für Simmerath vorgesehen, 80 für Monschau und 68 für Roetgen.

Mit 4,4 Millionen Euro trägt das Land mehr als 60 Prozent der Investitionskosten in einer Gesamthöhe von rund 7,1 Millionen Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert