AZ App

17-Jähriger verletzt Polizist bei Verkehrskontrolle

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Alsdorf. Die Polizei war am Donnerstag auf dem Weg zu einem Einsatz, als ihr ein verdächtig aussehender Autofahrer auffiel, der mit seinem Beifahrer auf der A4 in Richtung Köln unterwegs war. Weil der Fahrer sehr jugendlich aussah vermuteten die Beamten, dass er keinen Führerschein hat. Daraufhin wollten die Polizisten den Verdächtigen an der Raststätte "Aachener Land" kontrollieren.

Doch dazu kam es erstmal nicht. Der Pkw-Fahrer gab Gas und flüchtete in Richtung Eschweiler, wurde aber kurz darauf erneut gestoppt. Als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten und versuchten die Fahrzeugtüren zu öffnen, setzte der Fahrer ruckartig zurück. Ein Polizeibeamter stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Bei der Kontrolle der beiden Insassen stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer aus Alsdorf tatsächlich keinen gültigen Führerschein hatte, außerdem war das Auto nicht angemeldet und die angebrachten Kennzeichen gestohlen.

Doch damit nicht genug: Im Auto fand die Polizei ein verbotenes Butterfly-Messer und einen Elektro-Schocker. Bei anschließenden Durchsuchungen in den Wohnungen der beiden Insassen  fand die Polizei weitere verdächtige Gegenstände.

Die Polizei nahm beide Personen vorläufig fest. Sie ermittelt nun unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, diverser Straßenverkehrsstraftaten und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert