17-jährige erfolgreich bei internationaler Bio-Olympiade

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
wue_bioolympiade_bu
Erfolgreich im groß angelegten Vergleich: Katharina Bach kommt bei der Vorrunde der Bio-Olympiade unter die besten 40 in NRW. Foto: Daniel Gerhards

Würselen. Bei einer normalen Bio-Klausur im Leistungskurs kommt Katharina Bach normalerweise nicht ins Schwitzen. Doch als sich die Schülerin des Heilig-Geist-Gymnasiums kürzlich bei der zweiten Vorrunde der Internationalen Biologie-Olympiade versuchte, standen auf dem Aufgabenblatt schon dickere Brocken.

„Da wurden sämtliche Themen der Biologie abgefragt. Mit dem Wissen aus dem normalen Unterricht konnte man die meisten Fragen nicht beantworten”, erklärt die 17-Jährige. Ganze vier Multiple-Choice-Fragen habe sie mit dem Schulwissen beantworten können. „Bei den restlichen musste man versuchen, sich die Lösungen logisch zu erschließen - oder zu raten”, sagt Katharina Bach.

Ihr Biologie-Verständnis war so gut, dass sie es unter die besten 40 in NRW schaffte. Und das ohne eine gesonderte Vorbereitung. „Ich habe vorher nicht viel gelernt. Ich habe mich auf den Unterricht und auf mein Gefühl verlassen.” Das nimmt ihr Bio-Lehrer Dr. Uwe Hofmann auch nicht übel: „So richtig kann man sich gar nicht vorbereiten. Man weiß ja nicht was kommt. Da hilft nur allgemeines Bio-Interesse.”

Innerhalb der Biologie interessiert sich Katharina Bach in erster Linie für Neurologie. „Alles was auf den Menschen bezogen ist, interessiert mich besonders.” Da verwundert es kaum, dass sie nach ihrem Abitur im Sommer Medizin studieren möchte.

Unter die besten 40 in NRW kam Katharina Bach schon bei Bio-Olympiade des vergangenen Jahres. Dass sie nun nicht den Sprung in die nächste Runde schaffte, wurmt sie nicht. „Die dritte Runde findet in Kiel statt. Es wäre schon interessant gewesen, das mal zu sehen. Aber ich habe mich nicht geärgert, dass ich nicht weitergekommen bin.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert