Zwei Jahre Bauzeit für Generationenobjekt

Von: sev
Letzte Aktualisierung:
Ria Jöris, Monika Leinders, G
Ria Jöris, Monika Leinders, Gisela Schröder und Ortsringvorsitzender Markus Kremers empfingen symbolisch den Schlüssel von Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen und Architekt Josef Houben (v.l.n.r.). Foto: Franz Severins

Waldfeucht-Bocket. Der Ortsring Bocket hat nach zweijähriger Bauzeit mit dem Bürgerhaus etwas geschaffen, von dem die nachfolgenden Generationen noch lange profitieren können.

Bei der offiziellen Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen und Architekt Josef Houben aus Süsterseel an den Ortsringvorsitzenden Markus Kremers entpuppte sich das ehemalige Schulgebäude als schmuckes Bürgerhaus, indem nun alles unter einem Dach zu finden ist und ein wohldurchdachter Plan in die Tat umgesetzt wurde.

In der Bocketer Ortsmitte sind nun neben dem Bürgerhaus und dem Dorfplatz auch ein Spielplatz und der nahegelegene Kindergarten ins Ortsbild perfekt integriert worden. Der Ortsringvorsitzende Markus Kremers fand in seiner Laudatio zahlreiche lobende Worte sowohl für die Gemeinde Waldfeucht als auch für viele Sponsoren und freiwillige Helfer, aber mit den Worten, „wir haben hier etwas Zukunftsträchtiges für unsere Kinder geschaffen”, brachte er den Lohn der Mühe auf einen Punkt.

Bei der Errichtung des Bürgerhauses haben die Ortsvereine an einem Strang gezogen. Das Objekt sucht seines Gleichen in der Gemeinde Waldfeucht. Nun kann das Vereinsleben der Freiwilligen Feuerwehr, der Katholischen Frauengemeinschaft, des Kirchenchores, der Kirchengemeinde, des Musikvereins, der Schützenbruderschaft mit Trommler- und Pfeiferkorps, des Sportvereins „Grün-Weiß”, der Karnevalsgesellschaft und der Jugendgruppe in vollen Zügen gelebt werden.

Das Bürgerhaus-Logo verbindet mit seiner stilisierten Eingangsansicht und dem Schriftzug „Alte Schule” gleichermaßen Modernität, Attraktivität und Tradition. Insgesamt wirkt die Außenansicht sehr harmonisch. Mit der Gestaltung des neuen Eingangsbereichs mit freundlichem und einladendem Foyer im modernen Design, einer wunderschön gestalteten Außenanlage mit Anbindung an Dorf- und Spielplatz hat sich Bocket einen einzigartigen Ort bürgerlicher Zusammenkünfte geschaffen, für die Dorfbevölkerung wie für Gäste gleichermaßen. Die ersten Veranstaltungen haben dies eindrucksvoll bestätigt. Bocket gefällt!

Gruppen stören sich nicht

Im Innern des Bauwerks zeigen sich unter anderem der großzügige Jugendgruppenraum mit eigener Zugangstüre, der erweiterte multifunktionale Bühnenraum als regelmäßige Übungsstätte für Kirchenchor, Musikverein und Trommler- und Pfeiferkorps, die Schießanlage der Schützen sowie das repräsentative Foyer als überaus zweckmäßige Räumlichkeiten.

Die Anordnung der Räume und Zugänge machen es möglich, dass verschiedene Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden können, ohne dass sich die Benutzergruppen gegenseitig stören. Diese alte und neue Stätte der Begegnung trägt den Namen „Bürgerhaus Alte Schule”. Ein Bürgerhaus für Jung und Alt. Alle Räume sind barrierefrei erreichbar.

Comedy-Abend als krönender Abschluss

Mit dem Comedy-Abend am Donnerstag , 12. Mai, um 20 Uhr finden die Feierlichkeiten einen krönenden Abschluss. Hierbei wird die Männertruppe Butterfahrt 5 aus Essen in Bocket gastieren.

Die fünf Profimusiker parodieren zahlreiche Musikstücke der letzten 40 Jahre, gepaart mit ihren ganz eigenen, unterhaltsamen Comedyeinlagen. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert