Zwei gute gesunde Schulen ausgezeichnet

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hat am Donnerstag in Düsseldorf 81 Schulen mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule” ausgezeichnet.

Der Preis wurde zum dritten Mal verliehen. Die ausgezeichneten Schulen erhalten - je nach Größe - bis zu 12000 Euro. Insgesamt ist der Preis mit rund 600.000 Euro dotiert. Er wird jährlich ausgeschrieben und verliehen.

Und zwei Schulen aus dem Kreis Heinsberg waren diesmal unter den Preisträgern: Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule aus Geilenkirchen erhielt eine Prämie in Höhe von 11.560 Euro unter anderem für die Stärkung der sozialen Kompetenz, die Verankerung der Gesundheitsthematik in den Arbeitsstrukturen der Schule sowie die außerunterrichtlichen Angebote.

Die Betty-Reis-Gesamtschule aus Wassenberg erhielt 12.000 Euro unter anderem für die Vernetzung der Arbeitsstrukturen, die Jungen- und Mädchenförderung sowie die Gestaltung der Lehrerarbeitsplätze.

„Wir wollen mit diesem Preis erreichen, dass sich die Schulqualität verbessert, weil es sich in einem guten und gesunden Klima besser lernt”, so Heinrich Hatz, Vorsitzender des Präventionsausschusses der Unfallkasse NRW.

„Nur Schulen, die sich nachhaltig für Gesundheitsförderung und Prävention engagieren und dies auch in ihrem Schulprogramm verankern, können von uns berücksichtigt werden”, berichtete Dr. Sven Dieterich, Präventionsexperte der Unfallkasse NRW.

Insgesamt haben sich in NRW 414 Schulen für diesen Preis beworben. Sie hatten ein dreistufiges Verfahren zu durchlaufen. Im Bewerbungsfragebogen musste unter anderem Auskunft zum Gesundheitsmanagement der Schule gegeben und anhand von Unterlagen, wie dem Schulprogramm, belegt werden.

In der letzten Stufe des Wettbewerbs wurden die Schulen von Mitarbeitern der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen besucht. Dabei standen ein Schulrundgang und ein Interview mit der Schulleitung im Vordergrund.

Johannes Plönes, Mitglied der Geschäftsführung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, betonte: „Der Schulentwicklungspreis ist ein Anreizsystem, das dazu beitragen soll, die Prävention und die Gesundheitsförderung in den Schulen zu verankern.

Je mehr Schulen sich daran beteiligen, desto sicherer ist es, dass unsere Kinder aber auch Lehrer und Angestellte in den Schulen in einem guten und gesunden Schulklima lernen, leben und arbeiten. Nicht zuletzt ist dies auch in unserem Interesse, denn dadurch werden unsere Kosten für den Bereich Rehabilitation und Entschädigung entlastet.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert