Zwei Benefizkonzerte zu 25-jährigem Bestehen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Mit gleich zwei Benefizkonzerten feiert die Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe für den Kreis Heinsberg in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. In diesem Rahmen möchte sie auf ihre Arbeit und die Krankheit Multiple Sklerose (MS) aufmerksam machen. Im September 1988 wurde durch den Landesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) NRW und einige MS-Erkrankte aus dem Kreis Heinsberg der MS-Kontaktkreis Heinsberg gegründet.

In der langen Zeit des Bestehens haben viele an MS Erkrankte oder deren Angehörige Rat und Hilfe durch die Gruppe und der DMSG NRW erfahren. Mit Klaus und Ingeborg Fuhrmann als Leiter der Gruppe sowie Rotraut Meder stehen jetzt auch vom DMSG–Landesverband zertifizierte, betroffene Berater für die Krankheitsbewältigung zur Seite.

Schirmherr der Gruppe ist Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder. „Ich wünsche und hoffe, dass der beispielhafte Einsatz der Mitglieder der Kontaktgruppe Nachahmung findet und so auch in Zukunft sichergestellt ist, dass den an Multiple Sklerose Erkrankten die Hilfe und die Anleitung zur Selbsthilfe zuteil wird, die sie für den Umgang mit ihrer Krankheit benötigen“, dankt Wolfgang Dieder den aktiven Mitgliedern. MS ist eine unheilbare neurologische Erkrankung des zentralen Nervensystems, die überwiegend junge Erwachsene zu Beginn ihrer Lebensplanungsphase  befällt. Die Krankheit kann massive Ausfallerscheinungen zur Folge haben. Dazu gehören unter anderem Seh- und Sensibilitätsstörungen, Störungen des Bewegungsapparates bis zur Lähmung und Fatigue, eine rasch einsetzende Müdigkeit beziehungsweise Erschöpfung.

Weil das soziale Umfeld nicht mehr wie früher gepflegt werden kann und viele Erkrankten früh verrentet werden, geraten viele in die Isolation. Um der drohenden Isolation zu entgehen, sich über die Krankheit und deren Bewältigung auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen, gibt es die Selbsthilfegruppe. Wichtig sind dabei auch gemeinsame Aktivitäten – zum Beispiel Yoga, das auch bei körperlicher Einschränkung möglich ist, Museumsbesuche, Klinikbesichtigungen oder Ausflüge.

Zur Unterstützung der MS-Selbsthilfegruppe stellen sich Musiker verschiedener Musikrichtungen in den Dienst der guten Sache. Zum Auftakt gibt es einen Leckerbissen, den das KammerMusikEnsemble Übach-Palenberg am Sonntag, 14. April, ab 17 Uhr in der Kreuzkirche Wassenberg mit Werken von Mozart, Vivaldi, Händel und anderen präsentiert. Den Höhepunkt des Jubiläums bildet das zweite Konzert am 14. September in der Aula Hückelhoven. Die Formation beets‘n‘berries, der Gospelchor rejoiSing aus Erkelenz sowie die Kultrocker Rur-Rock der Rurtal-Schule Oberbruch versprechen einen kurzweiligen Abend.

Weitere Informationen:
http://www.ms-selbsthilfegruppe-heinsberg.simigos.com

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert