Zum zehnten Mal: Wer gewinnt „Begegnung”?

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Stiftungspreis der Kreissparkasse Heinsberg feiert einen runden Geburtstag: Bereits zum zehnten Mal schreibt die Sparkassen-Stiftung zur Förderung der Völkerverständigung ihren mit 5000 Euro dotierten Preis „Begegnung” aus.

„Ich würde mich sehr freuen”, so der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Sparkassendirektor Thomas Pennartz, „wenn viele Vorschläge für die Preisvergabe eingehen.” Den Stiftungspreis können Einzelpersonen, Teams, Vereine, Schulklassen oder Institutionen gewinnen, die sich in diesem Jahr in besonderem Maße um die Völkerverständigung verdient gemacht haben beziehungsweise noch verdient machen.

Voraussetzungen für eine Bewerbung ist, dass Begegnungen von Bürgern aus dem Kreis Heinsberg mit im Ausland lebenden Menschen stattgefunden haben oder stattfinden.

Kriterien für die Preisvergabe sind beispielsweise die Idee, die Art der Umsetzung oder die Intensität der Begegnung. Auch jeder, der eine Person, Gruppe oder Institution kennt, die aktiv Völkerverständigung lebt, sollte sich melden und den möglichen Preisträger benennen.

Eine Kontaktaufnahme mit der Sparkassen-Stiftung lohnt sich: Unter allen Einreichern von Bewerbungen und Vorschlägen werden drei Wochenendreisen für jeweils zwei Personen in eine europäische Metropole verlost.

Vorschläge, die im letzten Jahr nicht berücksichtigt werden konnten, können ebenfalls wieder für die Preisvergabe der Sparkassen-Stiftung empfohlen werden, wenn die Maßnahme im Jahr 2011 noch andauert.

Vorschläge für Preisträger beziehungsweise Bewerbungen können bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Dies kann mit der Antwortkarte im Informationsflyer erfolgen oder auch formlos geschehen und zwar an den Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung, Heinz Schmalen, Hermann-Josef-Gormanns-Straße 14-16, 41812 Erkelenz (? 02431/804-269). Außerdem können auch Vorschläge über das Internet (http.//www.kreissparkasse-heinsberg.de) eingereicht werden.

Die Jury, bestehend Mitgliedern des Kuratoriums der Stiftung und des Stiftungsvorstandes sowie Redakteuren der lokalen Presse, wird voraussichtlich im November den neuen Preisträger ermitteln. Die Preisverleihung soll zu Beginn des kommenden Jahres in einem feierlichen Rahmen erfolgen.

Die Flyer mit den Informationen und der Antwortkarte werden in Kürze unter anderem in allen Filialen der Kreissparkasse Heinsberg, in den Service-Agenturen des Zeitungsverlages Aachen sowie in den Bürgerbüros der Städte und Gemeinden sowie bei der Kreisverwaltung in Heinsberg ausgelegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert