Heinsberg - Zum „Koninginnedag”: Heinsberg gibt sich orangenen Anstrich

Zum „Koninginnedag”: Heinsberg gibt sich orangenen Anstrich

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Alljährlich lädt der Gewerbe- und Verkehrsverein Heinsberg (G&V) zeitgleich zum niederländischen Koninginnedag am 30. April zur „Oranje City” ein. Bereits seit 2005 wird dieser Nachbarschaftstag mit Blick auf die westlichen, also niederländisch-limburgischen Nachbarn, veranstaltet.

Entstanden aus einer Idee des Stadtmarketings, werden Künstler und Musikanten eingeladen, sich an diesem Tag in Heinsberg zu präsentieren. Nicht zuletzt, damit die Besucher aus der Region zwischen Heerlen und Roermond hier heimische Spuren vorfinden.

Auch in diesem Jahr, am kommenden Montag, steht Kunst im Mittelpunkt. Bislang wurden die Auslagen und Schaufenster der Mitgliedsgeschäfte zur Kunst-Meile. Diesmal ist bei der Ausstellung „Heinsberg im Bild - Heinsberg in Focus” alles anders: Aus den Reihen der Absolventen des Centrum voor de Kunsten Roermond werden Werke im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung gezeigt. Das gemeinsame Thema lautet schlicht und ergreifend „Heinsberg”.

Zwei Jahre Vorbereitung

Zwei Jahre ließen sich die Künstler Zeit, um ihre Vorstellungen zu verwirklichen. Im letzten Jahr erklärte sich die Kreissparkasse bereit, ihre Räume an der Hochstraße für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Als Koordinatorin der Künstlergruppe besuchte die Malerin Carla Lücht in den letzten Monaten mehrfach Heinsberg, um gemeinsam mit Ellen Wolters (Marketing Kreissparkasse) und Guenter Kleinen (G&V-Stadtmarketing) die Ausstellung vorzubereiten.

Sieben Künstler werden 20 Arbeiten zeigen, die in Acryl auf Leinwand unterschiedliche Aus- und Ansichten der Stadt zeigen, die in dieser Form wahrscheinlich noch nie in Szene gesetzt worden sind. Zur Eröffnung wird neben dem KSK-Vorstand Thomas Pennartz Bürgermeister Wolfgang Dieder erwartet, der Schirmherr der Ausstellung ist. Laut G&V-Vorstand Peter Gering zeigt eine solche Geste, die sich im Übrigen auch in den Straßen widerspiegelt, die enge Verbundenheit und Freundschaft zu den niederländischen Nachbarn.

Vor allem freut sich der G&V, als Vertreter der niederländischen Stadt Roermond den früheren Abgeordneten für Kultur und derzeitigen Interims-Bürgermeister, Lodewijk Imkamp, begrüßen zu dürfen. Ungeachtet seiner Verpflichtungen an diesem hohen holländischen Festtag, wird der Gast seine Grußbotschaft in Heinsberg persönlich übermitteln.

Die Vernissage der Ausstellung, die noch bis zum 18. Mai in den Räumen der Kreissparkasse zu sehen ist, ist um 11 Uhr, danach wird gegen 12 Uhr die Limburgische Piccolo-Jazzband aufspielen und mit ihren Dixie- und New Orleans-Klängen die Straßen Heinsbergs in Rhythmus versetzen.

Die Band, die kürzlich sogar eine CD-Produktion mit Helmut Lotti aufnahm, ist in Heinsberg bereits bekannt, da sie schon vor einigen Jahren in der „Oranje City” auftrat.

Aufruf an alle Geschäftsleute

Die Mitglieder des G&V sind aufgerufen, ihre Geschäfte und Häuser wieder mit orangen Luftballons zu schmücken, um so der Stadt ein gastfreundliches Aussehen zu geben. Daneben werden natürlich auch die niederländischen Farben Rot-Weiß-Blau zu sehen sein.

Maibaumaufstellen auf dem Marktplatz

Gastfreundliches Treiben herrscht auch auf dem Markt: Hier sind ab mittags die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Heinsberg dabei, sich auf das Maibaumaufstellen am Abend vorzubereiten. Dazu gibt es bereits Musik, Speis und Trank.

Gegen 19 Uhr wird unter Mitwirkung des Trommlercorps der Maibaum aufgestellt und es ist zum fröhlichen Beisammensein auf dem Markt eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert