Zum Jubiläumsfest in drei Bussen

Letzte Aktualisierung:
Auch Breteuils Bürgermeister
Auch Breteuils Bürgermeister Gerard Chéron hörte beim diesjährigen Besuch an Schacht 3 den Vortrag von Franz-Josef Sonnen. Foto: pr

Hückelhoven-Ratheim. „Wir setzen den Punkt auf das I und schließen eine offizielle Partnerschaft!” Wie in Stein gehauen steht der Satz, den Hückelhovens damaliger Bürgermeister Paul Ginnuttis am 10. November 1986 bei einem Festessen in der normannischen Stadt Breteuil aussprach.

Dann gings auch recht flott - am 10. Oktober 1987 erfolgte die offizielle Unterzeichnung der Urkunden, das Silber-Jubiläum wird im Jahr 2012 gefeiert.

Eigentlich wird zweimal gefeiert, 2012 in Breteuil, 2013 in Hückelhoven - Beleg für eine lebendige Partnerschaft, wie es der Vereinsvorsitzende Martin Kremer ausdrückte.

Dies zeigte sich auch in der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde von Breteuil Hückelhoven, der seit 1986 Garant des lebendigen Austauschs zwischen der Ex-Bergbaustadt und des eher ländlichen Breteuil ist, das rund 70 Kilometer westlich von Paris und 90 Kilometer südlich von Rouen in einem Feld-, Wiesen und Waldareal liegt.

Gefeiert wird in Breteuil von Christi Himmelfahrt, 17. Mai, bis Sonntag, 20. Mai. Statt des sonstigen einen Busses wird es drei geben.

Das Programm wird im Hückelhovener Rathaus derzeit ausgearbeitet im Konsens mit dem Verein der Breteuilfreunde, der Stadt Breteuil und dem dortigen Verein der Freunde Hückelhovens. Um die Details kümmert sich von Seiten des Vereins Konstantin Meurer.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden im Rhythmus der jährlichen Besuche statt.

In der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Jägerhof in Ratheim legte Vereinspressesprecher Willi Spichartz per Beamer eine Fotoserie über den diesjährigen Besuch der Freunde aus Breteuil vor, die Erinnerungen an ein kurzweiliges Wochenende mit einer Tour in die Landeshauptstadt Düsseldorf, zum Schloss Benrath und ins Hückelhovener Bergbaumuseum Schacht 3 weckte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert