Zu Gast in Sittard: Grüne pflegen Kontakte über Grenze hinweg

Letzte Aktualisierung:
14671287.jpg
Kontaktpflege: Die Heinsberger Kreistagsfraktion der Grünen war wieder in Sittard bei Groenlinks zu Gast.

Kreis Heinsberg. In unregelmäßigen Abständen treffen sich Mitglieder der Grünen Kreistagsfraktion aus Heinsberg mit der Ratsfraktion und Parteimitgliedern von Groenlinks aus dem niederländischen Sittard-Geleen. Mitglieder von Groenlinks konnten sich schon im Heinsberger Begas-Haus informieren.

Außerdem bekamen sie einen Eindruck vom Braunkohletagebau in Erkelenz. Diesmal war die Fraktion aus dem Kreis Heinsberg wieder in Sittard zu Gast. Von der Fraktionsvorsitzenden Kim Schmitz wurden die Grünen an der Bushaltstelle am Stadhuis empfangen und begrüßt.

Durch die Anreise mit dem Bus konnte sich die Fraktion von der „sehr guten Verbindung“ mit der Schnellbuslinie 3 von Geilenkirchen nach Sittard überzeugen. Beide Fraktionen freuten sich darüber, dass der grenzüberschreitende Öffentliche Personennahverkehr wieder reaktiviert worden sei.

Für wünschenswert hielten es aber beide Fraktionen, dass der Bus – notfalls in geringerem Takt – auch am Wochenende fahren würde. So könnten beispielsweise Samstagseinkäufe, aber auch Stadtfestbesuche sonntags mit dem Bus gemacht werden.

Wie wichtig es im Augenblick sei, sich gemeinsam für die europäische Idee und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu engagieren, zeige die Verschiebung nach rechts in der niederländischen wie in der deutschen Gesellschaft, so Schmitz. Das gute Ergebnis von Groenlinks bei den jüngsten Parlamentswahlen würden sie als Ansporn für die nächsten Kommunalwahlen 2018 nehmen. Sie hätten die Bevölkerung auf ihrer Seite, welche die Mittelkürzungen für die Jugendfürsorge und den Kulturbereich in der Gemeinde Sittard-Geleen ebenso kritisiere.

Gemeinsam kämpfen beide Fraktionen und Parteien für die Abschaltung der Atomreaktoren im belgischen Tihange. „Die Menschenkette von Aachen nach Tihange am 25. Juni wird ihre Wirkung beim belgischen Staat nicht verfehlen,“ so Maria Meurer, Fraktionsvorsitzende der Grünen Kreistagsfraktion.

Das nächste Treffen, das wieder im Kreis Heinsberg stattfinden wird, soll im Zeichen von Natur und Tourismus stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert