Heinsberg - Zigarettenkippe die Ursache für Feuerwehreinsatz in Heinsberg?

Zigarettenkippe die Ursache für Feuerwehreinsatz in Heinsberg?

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Feuerwehr Heinsberg
Einsatz der Feuerwehr in Heinsberg. Grund war vermutlich eine weggeworfene Zigarette. Foto: Herwartz

Heinsberg. Zu einem Kellerbrand in der Heinsberger Innenstadt wurden am Mittwoch um 11 Uhr die Verwaltungsgruppe, der Löschzug Mitte und die IuK-Gruppe (Information und Kommunikation) der Feuerwehr der Stadt Heinsberg gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren sowohl das Treppenhaus als auch der Keller des Gebäudes total verraucht. Ein Feuer konnte aber nicht entdeckt werden. In den oberen Etagen hielten sich noch etwa zehn Personen auf. Die Personen waren aber nach Angaben der Feuerwehr nicht in Gefahr, da der Rauch nicht soweit vorgedrungen war.

Das Treppenhaus und der Keller wurden mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht. Anschließend wurde der Keller noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Vermutlich durch eine weggeworfene Zigarette war trockenes Laub, das in einem Lüftungsschacht lag, die Ursache für diese Rauchentwicklung.

Durch die Kaminwirkung des Lüftungsschachtes konnte so der Rauch in den Keller gelangen. Jedoch war beim Eintreffen der Einsatzkräfte das Laub abgebrannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert