Kreis Heinsberg - Zeitzeugen: Ehepaar Benetreu beim Deutschen Seniorentag

Radarfallen Bltzen Freisteller

Zeitzeugen: Ehepaar Benetreu beim Deutschen Seniorentag

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der elfte Deutsche Seniorentag findet vom 2. bis zum 4. Juli im Congress Center Messe in Frankfurt am Main unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel statt.

44 mit dem Bus anreisende Personen aus dem Bistum Aachen werden zu den über 20.000 erwarteten Teilnehmern gehören. Der in Heinsberg wohnende Vorsitzende des Katholischen Altenwerkes im Bistum Aachen, Heinz-Peter Benetreu, wirkt mit seiner Frau Gisela ebenfalls beim Deutschen Seniorentag mit.

Bei der Veranstaltung am 3. Juli von 16 bis 17.30 Uhr zum Themenblock „Wohin gehst Du Mensch? – in Deinem Leben“ steht das Ehepaar Benetreu, das Weihnachten 2014 die Goldene Hochzeit feierte, auf Vorschlag von Felix Rathofer vom Bonner Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Bereich Pastoral) als Zeitzeugen Rede und Antwort.

Veranstalter sind das bei der Deutschen Bischofskonferenz angesiedelte Bundesforum Katholische Seniorenarbeit (BfKS); da gehörte Heinz-Peter Benetreu bereits zehn Jahre dem Vorstand an. Weitere Veranstalter sind die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKD (EAfA) und die Katholische Erwachsenenbildung Deutschland Bundesarbeitsgemeinschaft (KEB Deutschland).

Als Lebens- beziehungsweise Zeitzeugen wirken – neben dem Ehepaar Benetreu – außerdem mit: Maria Adler, Clownin im Altenheim Nierstein; Schwester Rosemarie Koch aus Frankfurt am Main, seit 69 Jahren Diakonisse; Regina Neumann-Busies von der Soziale Dienste Henkel AG Düsseldorf. Moderiert wird diese Veranstaltung von Felix Rathofer vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Bereich Pastoral), Geschäftsführer des Bundesforums Katholische Seniorenarbeit (BfKS), und Irmtraut Pütter vom Deutschen Evangelischen Frauenbund (DEF).

Nach den Aussagen der beteiligten Lebenszeugen sind die an der Veranstaltung teilnehmenden Personen eingeladen, sich mit den genannten Fragestellungen zu beschäftigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert