Kreis Heinsberg - Zahlreiche Einbrüche im Kreis Heinsberg

Zahlreiche Einbrüche im Kreis Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
Symbol Einbruch Einbrecher Dieb Räuber Raub Blaulicht Polizei dpa
Auch an Heiligabend selbst gingen Einbrecher fleißig ihrer „Arbeit“ nach.

Kreis Heinsberg. Auch in der Weihnachtszeit waren zahlreiche Privatwohnungen und Geschäfte in Kommunen des Kreises Heinsberg von Einbrüchen betroffen. Das ist kaum eine Überraschung, denn den Übeltätern dürfte die Abwesenheit vieler Eigentümer ein Vorteil gewesen sein.

Zugleich ist die Verlockung besonders groß, darf doch mit hochwertigen Gegenständen gerechnet werden, die als Geschenke gedacht sind.

Automaten aufgebrochen

Am Tag vor Heiligabend war zunächst ein Bistro an der Hilfarther Straße in Hückelhoven betroffen. Zwischen 0.55 Uhr und 7.55 Uhr wurde die Tür aufgebrochen. Anschließend hebelten die Einbrecher einen Zigarettenautomaten und zwei Spielautomaten auf, das darin befindliche Bargeld wurde gestohlen. Am gleichen Tag wurde am frühen Abend in ein Wohnhaus in der Straße Im Pölert in Waldfeucht eingebrochen, indem die Tür aufgehebelt wurde. Ob auch hier etwas gestohlen wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Einbrecher ergriffen die Flucht

Das gleiche gilt für einen weiteren Einbruch in Waldfeucht, diesmal am Elsweg. Hier lässt sich der Tatzeitraum nicht auf eine bestimmte Uhrzeit eingrenzen. Ebenfalls am Tag vor Heiligabend stiegen Unbekannte gegen 18.45 Uhr in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Erkelenzer Straße in Wassenberg ein. Auch hier wurde die Eingangstür aufgehebelt. Allerdings hatten die Übeltäter hier definitiv kein Glück: Anwohner aus der Nachbarschaft wurden darauf aufmerksam, was in dem Haus vor sich ging. Die Einbrecher ergriffen durch ein Fenster die Flucht in unbekannte Richtung.

Auch an Heiligabend selbst gingen Einbrecher fleißig ihrer „Arbeit“ nach. Zwischen 10 Uhr und 23.50 war die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kirchstraße in Heinsberg betroffen, wo Sparbücher und Bargeld gestohlen wurden.

Staubsauger und Laptop

Ebenfalls in Heinsberg war ein Haus an der Straße Küppersdriesch Ziel von Einbrechern, wo am späten Nachmittag eingestiegen wurde. Ob Beute gemacht wurde, blieb zunächst unklar. In Hückelhoven kam es ebenfalls zu zwei Vorfällen: In der Martin-Luther-Straße wurden am Abend aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein automatischer Staubsauger und ein Laptop gestohlen. Zwischen 13.15 Uhr und 22 Uhr wurden in der Straße Koppelhof Schmuck und eine Musikanlage aus einem freistehenden Einfamilienhaus mitgenommen. In den Abendstunden wurde die Schaufensterscheibe eines Schmuckladens an der Brückstraße in Erkelenz eingeworfen. Ob die Einbrecher Beute machten, war auch hier zunächst unklar.

Durch das Küchenfenster

Am ersten Weihnachtstag meldete die Polizei bislang „nur“ zwei Einbrüche: In Waldfeucht-Brüggelchen war am Schiersweg ein Einfamilienhaus betroffen. Die Täter stiegen durch das Küchenfenster ein. Auch hier konnten noch keine Angaben zu einer möglichen Beute gemacht werden. Armbanduhren und Schmuck wurden in der Straße Zur Viehweide in Selfkant-Millen gestohlen. Hier war die Terrassentür aufgebrochen worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert