Kreis Heinsberg - Workshop-Reihe: Was Arbeitgeber anderen Arbeitgebern raten

Workshop-Reihe: Was Arbeitgeber anderen Arbeitgebern raten

Letzte Aktualisierung:
11984600.jpg
„Finden & Binden im Kreis Heinsberg“: Unter diesem Titel läuft der von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft angestoßene Arbeitgeberdialog. Foto: WFG

Kreis Heinsberg. Vor dem im kommenden Monat anstehenden Neustart des Arbeitgeberdialogs unter dem Titel „Finden & Binden“ hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) zurückgeblickt auf die Workshop-Reihe 2015, in der laut WFG erste branchenübergreifende Ideen und Handlungsempfehlungen als zielgerichtete Werkzeuge für Arbeitgeber im Kreis Heinsberg entstanden sind.

Themenfeld Finden

Wer heute erfolgreich rekrutiert, wirbt proaktiv um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Unternehmer im Kreis Heinsberg empfehlen:

Machen Sie den Unterschied: ­Signalisieren Sie Bewerbern durch eine starke Arbeitgebermarke, wofür Ihr Unternehmen steht und was es einzigartig macht. Handeln Sie konsequent und authentisch nach dieser Aussage.

Zeigen Sie sich: Kommunizieren Sie Ihre Arbeitgeberstärken aktiv und zielgruppengerecht, zum Beispiel über eine eigene Karrierewebsite, Social-Media-Kanäle oder Präsenz auf Jobbörsen.

Mischen Sie mit: Verstehen Sie Recruiting als permanenten Prozess. Nutzen Sie regionale Veranstaltungen, um potenzielle Auszubildende zu treffen und beteiligen Sie sich an Schul-Kooperationen.

Setzen Sie Ihre Persönlichkeit ein: Ihr persönliches Netzwerk ist maßgebend. Bleiben Sie mit offenen Ohren am Puls der regionalen Entwicklung, engagieren Sie sich in Netzwerken und nutzen Sie Ihre Kontakte.

Agieren Sie flexibel: Bieten Sie ihren Bewerbern individuell zugeschnittene Arbeitszeitmodelle und Entwicklungsmöglichkeiten je nach Lebens- und Berufseinstiegphase der Bewerber.

Bleiben Sie am Ball: … auch bei Ihren Mitarbeitern. Sie sind wichtige Multiplikatoren bei der Suche nach neuen Fachkräften. Betreiben Sie auch intern aktives Recruiting. Pflegen Sie Dialog und Wertschätzung Ihren Mitarbeitern gegenüber, denn Mitarbeiterzufriedenheit ist der beste Botschafter.

Themenfeld Binden

Wer sich mit seinem Arbeitgeber und dessen Zielen identifiziert und Wertschätzung des eigenen Beitrags zu deren Erreichung erfährt, fühlt sich zugehörig, verbunden und bleibt.

Bieten Sie einen Sinn: Schaffen Sie Vertrauen durch Transparenz in Strukturen und Prozessen.

Führen Sie partnerschaftlich und fair: Als Führungskraft leben Sie die eigene Unternehmenskultur als Vorbild. Führen und arbeiten Sie so, wie Sie es sich auch von Ihren Mitarbeitern wünschen. Nutzen Sie die verstärkende Wirkung eines Lobes.

Schaffen Sie Lösungen: Begleiten Sie die Lebensphasen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sensibel und mit privaten Lebensphasen und individuellen Arbeitszeitkonzepten. Erleichtern Sie zum Beispiel Eltern den Aus- und Wiedereinstieg. Achten Sie auf Betreuungssituationen im familiären Umfeld.

Fordern Sie Entwicklung: Führen Sie regelmäßige Mitarbeitergespräche auf Basis detaillierter Arbeitsplatzbeschreibungen und definieren Sie gemeinsam Entwicklungsziele. Erlauben Sie auch Feedback und konstruktive Kritik.

Fördern Sie Talente: Zeigen Sie aktiv Weiterbildungsmöglichkeiten im Sinne Ihres Unternehmens auf und fördern Sie diese.

Sorgen Sie für Ausgleich: Eine gute Work-Life-Balance begünstigt die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Stärken Sie Ihre Marke: Ent­wickeln Sie kontinuierlich Ihre Arbeitgebermarke, indem Sie regionale Unternehmernetzwerke nutzen und ausbauen oder Ihr Unternehmen zum Beispiel als familienfreundlich zertifizieren lassen.

Themenfeld Qualifizieren

Wer lebenslanges Lernen und Erfahrungstransfer fördert, sichert die Zukunft von Mitarbeitern und ihren Arbeitgebern in der Region.

Bleiben Sie im Dialog: Eine gemeinsame, individuelle Karriereplanung und regelmäßige, strukturierte Gespräche schaffen eine maßgeschneiderte Weiterentwicklung im besten Sinne des Unternehmens.

Fördern Sie Austausch: Aktives Mischen von Berufsgruppen bei Weiter- oder Fortbildungen generiert Mehrwert und Erfahrungsaustausch. Bilden Sie Kooperationen mit anderen Unternehmen.

Hören Sie zu: Etablieren Sie ein aktives Vorschlagswesen und nutzen Sie die Ergebnisse zur Optimierung ihrer Prozesse.

Gehen Sie voran: Kommunizieren Sie auf Augenhöhe und mit hoher sozialer Kompetenz. Eine positive Einstellung zu Alter, Kultur und Gender führt zu mehr Teamleistung und Motivation.

Fördern Sie Lernen: Schaffen Sie eine Umgebung, in der Lernen leicht fällt. Stellen Sie zum Beispiel Fachliteratur bereit, führen Sie ein internes Wiki oder bieten Sie einen permanenten Lernraum. Dokumentieren Sie unternehmensinternes Fachwissen und machen Sie es für Ihre Fachkräfte verfügbar.

Probieren Sie etwas Neues: Lassen Sie sich ruhig auch einmal von aktuellen Trends inspirieren.

Sichern Sie Wissen: Der kontinuierliche Austausch von Wissen unter Mitarbeitern und Abteilungen sichert die stete Weiterentwicklung des Unternehmens. Begünstigen Sie den Wissenstransfer, zum Beispiel durch Dokumentationen und Mentoring.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert