Kreis Heinsberg - Wohnen. Leben. Wohlfühlen. Gemeinsam im Kreis.

Wohnen. Leben. Wohlfühlen. Gemeinsam im Kreis.

Letzte Aktualisierung:
Sie freuen sich auf die erste
Sie freuen sich auf die erste KoKoBe-Wohnmesse: Adelheid Venghaus (2. v. r.) von der KoKoBe mit Klienten.

Kreis Heinsberg. Die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle Kreis Heinsberg (KoKoBe) veranstaltet am Samstag, 3. März, erstmals eine Wohnmesse. Unter dem Motto „Wohnen. Leben. Wohlfühlen. Gemeinsam im Kreis Heinsberg informieren Anbieter über Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen.

Von 13 bis 19 Uhr können sich Interessierte, ihre Angehörigen und Bezugspersonen sowie Fachleute in der Aula der Städtischen Realschule in Heinsberg an der Schafhausener Straße über das Angebot der vielfältigen Wohnhilfen im Kreisgebiet informieren.

Im Rahmenprogramm berichten Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache über das Leben mit Betreutem Wohnen. Darüber hinaus wird diskutiert, wie viel Inklusion heute schon im Kreis Heinsberg möglich ist: Vereine, Gruppen und Einrichtungen zeigen, wie das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung funktioniert.

Der Zeitugsverlag Aachen ist Medienpartner der KoKoBe bei der Wohnmesse. Regionalredakteur Dieter Schuhmachers fungiert als Moderator.

Die KoKoBe bietet fachlich qualifizierte, kostenlose und unabhängige Beratung und Unterstützung für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen zu Fragen rund um Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Es geht darum, die Selbstbestimmung der Menschen mit Behinderung zu stärken und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Ab sofort ist auch die neue Ausgabe des Veranstaltungskalenders „Gemeinsam” mit Freizeitterminen für Menschen mit und ohne Behinderung für das erste Quartal 2012 kostenlos erhältlich bei den Beraterinnen Denise Lison Tel. 02452/1557105 und Adelheid Venghaus Tel. 02433/442555.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert