Wo fehlt noch Anschluss an die Daten-Autobahn?

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Um den Ausbau der Breitbandversorgung in Heinsberg voranzutreiben, macht die Stadt Heinsberg derzeit eine DSL-Umfrage unter den Bürgern.

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden benötigt, da die Stadt Fördermittel beantragen will. Dafür muss sie den Nachweis über die fehlende oder unzureichende Breitbandversorgung im betroffenen Gebiet erbringen.

Zudem wird eine Darstellung des ermittelten und prognostizierten Bedarfes an Breitbandanschlüssen, gegliedert nach beruflicher und privater Nutzung, benötigt. Eine weitere Fördervoraussetzung ist, dass eine Unterversorgung (Download kleiner 2 Mbit/S) vorliegt.

Eine ausreichende Breitbandversorgung wird vor dem Hintergrund steigender Datenmengen (Internet, Telefonie, Datenübertragung, Fernsehprogramme) immer wichtiger. Mit der Umfrage soll ermittelt werden, wo im Stadtgebiet Breitbandanschlüsse für eine schnellere Internetverbindung fehlen.

Auf der Homepage der Stadt Heinsberg, http://www.heinsberg.de, gibt es ab sofort ein Online-Formular, in dem die notwendigen Daten eingetragen werden können. Zugleich ist ein Link zu einem Programm enthalten, mit dem die aktuelle Leistungsfähigkeit des Internetanschlusses ermittelt werden kann. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich rege an der Umfrage zu beteiligen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert