Kreis Heinsberg - Wird Kreis Heinsberg zur „Genuss-Region“?

Wird Kreis Heinsberg zur „Genuss-Region“?

Letzte Aktualisierung:
11905545.jpg
Im Dialog: Wolfgang Otto, Wirtschaftsförderer Ulrich Schirowski, Stephan Otto, Landrat Stephan Pusch und Sternekoch Rainer Hensen (v. l. n. r.).

Kreis Heinsberg. Es sei an der Zeit, so Landrat Stephan Pusch, den Kontakt zur heimischen Wirtschaft und insbesondere den mittelständischen Unternehmen zu intensivieren. Aus diesem Grunde habe er sich entschlossen, gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) und ihrem neuen Geschäftsführer Ulrich Schirowski eine Unternehmensbesuchsreihe unter dem Titel „Der Landrat bei…“ ins Leben zu rufen.

Mit der Firma Otto Gourmet im Industriepark Oberbruch sei bewusst eine junge Firma mit einer herausragenden Entwicklung als erster Besuchspartner ausgewählt worden.

Der Handel von „Gourmet-Fleisch“ über das Internet ist nicht das einzige Standbein von Otto Gourmet. Deutschlandweit existieren Frischedepots, Frischetheken und seit neustem ein „Fleischbistro“ in der Heinsberger Innenstadt mit dem Namen „Männer Metzger“.

Hauptsitz ist aber der Industriepark Oberbruch. „Für uns ist das hier ein perfekter Firmensitz“, so Stephan Otto, „sowohl die Art der Räumlichkeiten mit ihrem ganz speziellen Charme, wie auch die zur Verfügung stehende Fläche lassen keine Wünsche offen.“ Inzwischen nutzt die Firma rund 20.000 Quadratmeter Gebäudefläche im Industriepark und beschäftigt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – beides mit steigender Tendenz.

„Kräfte bündeln“

Beim Landratbesuch war auch Sternekoch Rainer Hensen aus Randerath zugegen. So wurde von Landrat Pusch, Wirtschaftsförderer Schirowski sowie den „Genuss-Experten“ Otto und Hensen die eine oder andere Idee zur besseren Positionierung und Profilbildung des Kreises Heinsberg als „Genuss-Region“ ent­wickelt wurde – „ein überraschender, aber durchaus vielversprechender Ansatz im Rahmen einer verstärkt qualitätsorientierten touristischen Entwicklung der Region“, erklärte die Pressestelle der Kreisverwaltung dazu. „Wenn man genau hinschaut, erkennt man viele höchst interessante Ansätze bei uns, die aber losgelöst voneinander ihre wirtschaftsstrukturelle Wirkung und positive Effekte für ein regionales Marketing gar nicht entfalten können“, so Pusch. Deshalb müsse es heißen: Kräfte bündeln und gemeinsam mit starken Partnern wie Otto-Gourmet, Rainer Hensen und anderen neue Wege gehen. „Flankiert von meinen Wirtschaftsförderer stelle ich mich da auch gerne an die Spitze der Bewegung“, so der Landrat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert