Freizeittipps

Wird der „Zug der Erinnerung” in die Region rollen?

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Was war mir wichtig? Womit sollen sich die Mitglieder in der nächsten Periode beschäftigen?” Dies waren die zentralen Fragen bei der Sitzung des Katholikenrates der Region Heinsberg im Gemeindezentrum St. Lambertus in Hückelhoven, bei der die Teilnehmer das vergangene Jahr und die letzte Sitzungsperiode Revue passieren ließen.

Um sich ein Bild von dem zu machen, was jedem wichtig war, verteilte Geschäftsführer Wolfgang Huber Fragebögen mit den Rubriken „Das war mir besonders wichtig”, „Das hat mich geärgert” und „Daran sollte der Katholikenrat weiter arbeiten”.

Die Auswertung ergab, dass den Mitgliedern die Präsentation des Katholikenrats nach außen durch Öffentlichkeitsarbeit wichtig ist. Zudem stellten sie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Veranstaltungen zur Sinus-Milieustudie heraus. Als negativ bewerteten sie die oft geringe Teilnahme insbesondere von Seiten der Vertreter der Gemeinschaften der Gemeinden an den Sitzungen des Katholikenrates.

Überein kamen die Mitglieder, was das Engagement des Katholikenrats in der nächsten Periode betrifft. So soll der „Zug der Erinnerung” in die Region Heinsberg geholt werden. Der „Zug der Erinnerung” ist eine „rollende Ausstellung”, die an die Deportation von mehreren Hunderttausend Kindern aus Deutschland und Europa auf dem Schienennetz, mit dem Personal und rollendem Material der damaligen Reichsbahn in die nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager erinnert.

Zudem will der Katholikenrat in der Region einen Schwerpunkt zum Thema „Kirche nach Auschwitz” setzen. Angedacht sind gemeinsame Bildungsveranstaltungen der Region und des Katholischen Forums. Weiter gearbeitet werden soll zudem zum Thema „Bündnis gegen Rechts - für Demokratie und Toleranz”.

Einen weiteren Schwerpunkt soll das Thema „Energieoffensive” bilden. In Verbindung mit dem Diözesanrat soll ein Umweltpreis vergeben werden und die Aktion „Autofasten” im März stattfinden.

Die nächste Sitzung des Katholikenrates der Region Heinsberg findet am 17.Februar (Aschermittwoch). Am 20. April wird sich dann der neue Rat konstituieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert