Winterkonzert umkreist „Kyril” in Noten

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven/Birgelen. Das 43. Winterkonzert des Musikvereins „Eintracht” Birgelen am Samstag, 22. Januar, um 19.30 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven verspricht wieder ein musikalisches Erlebnis und ein Anziehungspunkt für viele Musikfreunde der Umgebung zu werden.

Das in vielen Proben sorgfältig vorbereitete Programm beginnt mit dem Auftritt des Jugendorchesters unter Leitung von Michael Dilsen. Ein spanischer Marsch „Fiesta” leitet über zu „Studio Pop” des Niederländers Kees Vlak. Mit „Groove” von Saucedo zeigt das bestens vorbereitete Jugendorchester, dass es international und spielerisch auf der Höhe ist.

Jan van Hulten hat das große Orchester bestens vorbereitet auf ein Programm, das manche neuen Wege geht. Es beginnt noch mit einem nostalgischen Rückblick in die Zeit der guten Operette. „Das Pensionat” von Franz von Suppe hat der auch hier zu Lande bestens bekannte Dirigent Wil van der Beek in einer hörenswerten Konzertform arrangiert.

„Kyril”, der „Sturm des Jahrhunderts” vor einigen Jahren, hat der Komponist Otto Schwarz in allen Phasen musikalische festgehalten. Es soll das „tollste Stück” des Konzertes sein, wie eingeweihte Kenner dazu meinen. Amerikanische Klassiker erklingen in „Mame”, einem Medley von Jerry Herman. Mit „Klezmer Classics” betritt der bekannte niederländische Arrangeur Johan de Meij neue Wege.

In allem Leid und aller Freude

Die fünf klassischen Klezmer Songs erzählen die Geschichte des östlichen Judentums in allem Leid und aller Freude. Im zweiten Teil des Konzertes erklingt zum Eingang ein Vibraphon-Solo „A Tribut to Lionel” in einem Arrangement des Belgiers Waignein.

Noch einmal folgt Johan de Meij mit einer Melodienfolge aus „Phantom der Oper” von Lloyd Webber. Gleich drei Komponisten der modernen Musikszene stehen für „Everybody needs Somebody”. Und mit dem Konzertmarsch „Sonority” von Riedemann klingt das Konzert der mehr als 70 Musiker aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert