Wassenberg/Roerdalen - „Wildschweinregion” meldet sich zu Wort

„Wildschweinregion” meldet sich zu Wort

Letzte Aktualisierung:
Das Fleisch vom Wildschwein
Das Fleisch vom Wildschwein soll bei der Vermarktung regionaler Produkte in den Blickpunkt gerückt werden: Dieses gemeinsame Ziel wird grenzüberschreitend in Roerdalen und Wassenberg verfolgt. Foto: dapd

Wassenberg/Roerdalen. Deutsche und niederländische Kommunen und Unternehmen krempeln die Ärmel hoch, um der Region grenzüberschreitend eine stärkere Identität zu verleihen.

Die Gastgebervereinigung Roerdalen, deutsche Unternehmer, die Stadt Wassenberg und die Gemeinde Roerdalen sind die Initiatoren, die dies erreichen wollen. Die Zusammenarbeit resultiert aus ihrer Teilnahme am Workshop „Gastlichkeit in der grenzüberschreitenden Region”. Da stellten die Stadt Wassenberg und die Gemeinde Roerdalen Schwerpunkte einer grenzüberschreitenden Freizeit- und Tourismusförderung vor. Der Bereich Genuss und lokale kulinarische Produkte wurden dabei als Stärke der Region herausgestellt.

Erholung und Tourismus

Den Teilnehmern sei bewusst, so hieß es nach dem Workshop, dass die europäische Entwicklung im Bereich Landwirtschaft und Natur an der Basis einer sich verändernden Gesellschaft stehe, in der Erholung und Tourismus einen stärkeren Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum bilden würden.

Die Gastgeber der Region wollen daher die Landwirtschaft auffordern, an dieser Veränderung teilzunehmen. Sie sollte sich in substanziellen Bereichen auf den nachhaltigen Anbau von regionalen Produkten konzentrieren, die dann folgerichtig durch das regionale Gastgewerbe und die Lebensmittelhändler abgesetzt werden sollten.

Der nachhaltige Anbau von regionalen landwirtschaftlichen Produkten müsse dann in einem gut funktionierendem Absatzmarkt einschließlich einer zuverlässigen Verteilung und Vermarktung gesichert werden. Das unterstütze die Erhaltung und den Ausbau des Urlaubs- und Tourismussektors. Damit würden die beteiligten Unternehmen auch eine soziale Verantwortung für die Region übernehmen.

Sämling und Gagelbier

In Zusammenarbeit mit den Partnern sollen einige marktgerechte Produkte entworfen werden, deren Vermarktung in einem Geschäftsszenario dargestellt wurde: Regional vorkommendes Wild und insbesondere das Wildschwein aus dem grenzüberschreitenden Meinweggebiet sollen als regionales Produkt im Gastgewerbe bekannter werden - zum Beispiel durch ein Erntefest als Initialveranstaltung.

Deutsche und niederländische Köche sollen Rezepte entwerfen und Wildschweingerichte und -produkte kreieren. Slogans für die Vermarktung der Region sollen entwickelt werden, wie zum Beispiel: „Mit ein bisschen Glück werden wir ,Schwein haben - heute Abend.”

Lebensgroße Wildschweinmodelle - künstlerisch gestaltet aus Metall - sollen an gut sichtbaren Stellen an den großen Einfallsstraßen von Wassenberg und Roerdalen aufgestellt werden. Weitere gastronomische Arrangements sollen entwickelt werden.

Euregional sollen weitere typisch regionale Produkte am Markt platziert werden, wie zum Beispiel Gagelbier oder der Wassenberger Sämling, als Visitenkarte der Region. Die Aktivitäten sollen einbezogen werden in Promotionskampagnen der Region, so bei der anstehenden Floriade in Venlo, bei Tourismusbörsen und anderen Großveranstaltungen.

Angestrebt wird die Vernetzung mit anderen westeuropäischen Projekten, die regionale Produkte promoten.

Das Erntefest findet statt am 17. und 18. September am Schurenhof in Vlodrop. Es startet am Samstag um 16 Uhr.

Am Sonntag um 11 Uhr beginnt ein Markt regionaler Köstlichkeiten, bei dem sich auch die zusammenarbeitenden Betriebe darstellen. Die Chefköche präsentieren ihre Gerichte und Produkte in einem Schaukochen. Kochkurse rund um das Wildschwein sind geplant. Die Bürgermeister von Wassenberg und Roerdalen enthüllen um 13 Uhr symbolisch die lebensgroßen Modelle als Startschuss zur „Wildschweinregion”. Zugleich können Gäste und Besucher die regionalen Produkte probieren und erwerben.

Nähere Informationen sind auch im Internet zu finden unter http://www.gastvrijroerdalen.nl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert