Wieder A46: Mercedes kollidiert mit Mittelschutzplanke

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Ein Mercedes-Fahrer ist am Sonntagabend auf der Autobahn 46 von Heinsberg in Fahrtrichtung Düsseldorf mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Durch Trümmerteile wurde auch ein Auto auf der Gegenfahrbahn beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 44-jährige Mann aus Erkelenz mit seinem Mercedes um 22.35 Uhr auf der A46 in Richtung Düsseldorf unterwegs. Zwischen Heinsberg und Dremmen kam der Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ­gegen die Mittelschutzplanke. Diese wurde auf einer Länge von knapp 20 Metern beschädigt. Durch Trümmerteile wurde auch der VW eines 61-jährigen Mannes aus Heinsberg auf der Gegenfahrbahn in Mitleidenschaft gezogen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Aus dem stark beschädigten Mercedes traten Betriebsstoffe aus, die von der Freiwilligen Feuerwehr aus Heinsberg beseitigt werden mussten. Da der 44-Jährige nach Polizeiangaben alkoholisiert war (Vortest: über ein Promille), wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ob der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls sein Mobiltelefon in Gebrauch hatte, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen, so die Polizei.

Der Verkehr in Richtung Heinsberg wurde über den Seitenstreifen am Unfallort vorbeigeführt. Die Fahrbahn in Richtung Düsseldorf wurde für 50 Minuten komplett gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsstörungen. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert