Wieder 300 Päckchen für die Tafel?

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die Hückelhovener Tafel fragt auch in diesem Jahr „Wer packt ein Päckchen für die Tafel?”, und setzt die erfolgreiche Weihnachtspakete-Aktion fort.

Die erste Vorsitzende Krimhild Witges erklärt: „Viele bedürftige Menschen kommen jede Woche zu unseren Ausgabestellen in Hückelhoven am Friedrichplatz und auch nach Baal. In wenigen Wochen feiern wir Weihnachten, und jeder von uns weiß, dass zu einem schönen Fest ein gut gedeckter Tisch gehört. So bitten wir auch in diesem Jahr darum, ein Päckchen für die Kunden der Hückelhovener Tafel zu spenden.”

Wie in den vergangenen Jahren sind insbesondere haltbare Lebensmittel gefragt, zum Beispiel Knödel, Nudeln, Reis, Gemüse in Dosen, haltbarer Käse und Wurst, Mehl, Zucker, H-Milch oder Saft. Vielleicht denkt der eine oder andere Spender auch noch an den Kaffeetisch und packt Kaffee, Tee, Stollen, Kakao, Gebäck oder Plätzchen ein.

Wichtig ist, dass die Lebensmittel keine Kühlung brauchen und dass das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten ist. Wichtig auch: Alkohol sollte nicht ins Päckchen. Krimhild Witges: „Wer unbedingt Alkohol verschenken möchte, sollte das gesondert angeben.”

Die Vorsitzende des Vereins bittet zudem darum, die Päckchen offen zu lassen und einen Beipackzettel beizulegen, der den Inhalt benennt. Mit Hinweis auf religiöse Vorschriften fügt Krimhild Witges erklären hinzu: „So können wir auf die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.”

Die Päckchen können ab Montag, 7. Dezember, im Tafel-Laden Friedrichplatz 9 in Hückelhoven abgegeben werden, und zwar montags bis freitags (außer mittwochs) jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie nachmittags (außer mittwochs und freitags) zwischen 16 und 17 Uhr.

Im vergangenen Jahr konnte die Hückelhovener Tafel aufgrund der Spendenfreudigkeit der Bevölkerung insgesamt 300 Päckchen am Tag vor Heiligabend verteilen. „Diese Hilfe machten die Menschen aus unserer Stadt und rund um Hückelhoven möglich”, freut sich die Tafel-Vorsitzende.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert