Wie geht es weiter mit dem Frauenhaus im Kreis Heinsberg?

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Kreisausschuss hat mit einem einstimmigen Beschluss die Kreisverwaltung beauftragt, mit dem Träger – dem Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) – ein den neuen Gegebenheiten und Erfordernissen sowie der geltenden Rechtslage angepasstes Konzept für das Frauenhaus zu entwickeln und eine Leistungs-, Vergütungs- und Prüfungsvereinbarung zum Betrieb des bestehenden Frauenhauses abzuschließen.

Von der Verwaltung wurde in der Sitzungsvorlage darauf verwiesen, dass die alte Konzeption überholt sei. Sowohl Belegungsstruktur, Belegungszahlen als auch veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen würden nicht abgebildet. Genannt wurden Gewaltschutzgesetz mit „Annäherungsverbot“ und der „Wohnungsüberlassung“, Antistalkinggesetz und Polizeigesetz NRW mit „Wegweisung“. Sie hätten einen spürbaren Rückgang der Belegungszahlen zur Folge gehabt. Darüber hinaus seien Beratungsansätze außerhalb des Frauenhauses immer mehr in das Spektrum des vom SKFM im Frauenhaus eingesetzten Personals gerückt.

Doch die Betriebskosten seien kontinuierlich angestiegen, für 2014 werde mit ungedeckten Kosten in Höhe von circa 208.000 Euro gerechnet. Eine Gegenbewegung habe der SKFM als Träger des Frauenhauses auch nach mehrfachen Gesprächen mit dem Sozialamt nicht versucht einzuleiten. Die derzeit praktizierte Form der Finanzierung des Frauenhauses durch einen Festbetragszuschuss, der abgerufen werden könne, wenn ausreichend Kosten dargestellt würden, sei nicht mehr sachgerecht. Angestrebt werde nun ein die aktuellen Beratungs- und Wohnerfordernisse berücksichtigendes Modell und dessen vertragliche Vereinbarung mit Kündigungsmöglichkeit oder begrenzter Laufzeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert