Selfkant-Tüddern - Westzipfelhalle in Tüddern soll im Sommer fertig sein

Westzipfelhalle in Tüddern soll im Sommer fertig sein

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
9989168.jpg
Ritual im Westzipfelhaus: Die Heinsberger Zeitung wird neben wichtigen Papieren für die Nachwelt einzementiert. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Zahlreiche Tüdderner verfolgten das Richtfest der Westzipfelhalle in Tüddern. In Verlängerung des Gewerbegebietes „In der Fummer“ am Rathaus entsteht eine neue Bürgerhalle für den Ort. Und die soll ein echter Gewinn für den Ort und seine Einwohner werden.

Bürgermeister Herbert Corsten nannte einige Daten zu dem Bauprojekt: Insgesamt 4231 Kubikmeter Raum umbaut, auf 675 Quadratmetern soll die Westzipfelhalle Raum für viele unterschiedliche Aktivitäten bieten. Fördergelder in Höhe von 366.000 Euro seien gesichert, insgesamt kostet der Bau rund 750.000 Euro. Durch die Eigenleistung der Vereine Geld aus einem Infrastrukturfonds sei die Belastung für die Gemeinde gering.

„Nicht nur dieses Westzipfelhaus, sondern auch die Bürgerhäuser in Schalbruch und Wehr sind Gewinne für die Gemeinde Selfkant, mit wenig Geld aus der Gemeindekasse wurde das Bilanz-Vermögen der Gemeinde um Millionen erhöht“, sagte Franz Dierk Meurers.

Corsten hofft darauf, dass die Halle am 31. Juli fertig sein wird. Damit verbindet der Musikverein Tüddern die Hoffnung, in ihrem Jubiläumsjahr die Westzipfelhalle im September mit einem großen Event eröffnen zu können. „Wir gegen Gas, wir werden das schaffen“, sagte Vorsitzender Franz Dierk Meurers. Der Verein „Ues Tüddere“ hat mehr 350 Mitglieder, und mehr als 1000 ehrenamtliche Helfer waren bisher schon am Bau beteiligt – viele stehen wieder in den Starlöchern.

Meurers sagte, dass jeder zweite Einwohner aktiv mitgewirkt habe. 2011 habe man die Visionen einer Bürgerhalle für Tüddern ins Auge gefasst. 16 Vereine tragen diese Westzipfelhalle mit, nicht nur Meurers sah deshalb eine vorbildliche, intakte Vereinskultur im Ort.

„Wir haben nicht nur Handwerker, wir haben Wirtschaftsprüfer, Steuerfahnder, Beamte und Selbstständige an Bord, wir Tüdderner stemmen unsere Bürgerhalle“, sagte Meurers. „Ganz besonders danken möchte ich unseren Bürgermeister Herbert Corsten, der hinter dem Projekt steht“, sagte Franz Dierk Meurers.

Neben der großen Aula erhalten die muszierenden Vereine ihre Räume, ein Schießstand wird ebenfalls mit eingebaut, genau wie eine Küche und mehrere Abstellräume.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert