West-Selfkant-Safari: Kuhwatching und Astronautentraining

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Bereits im dritten Jahr finden die beliebten West-Selfkant-Safaris statt. Nachdem in den letzten beiden Jahren das zweiköpfige Rurtal-Trio als Reiseleiter fungiert hat, stellt sich in diesem Jahr der charismatische Landwirt Hastenraths Will (dargestellt von Christian Macharski) alleine der Herausforderung.

Und auch diese Safaris der besonderen erfreuen sich größter Beliebtheit. Nicht nur der Deutschlandfunk berichtete bereits darüber; im August wird die West-Selfkant-Safari sogar für das Fernsehen aufgezeichnet.

In diesem Frühjahr fanden bereits neun Fahrten statt, im September geht es mit insgesamt fünf Fahrten weiter. Alle Safaris sind bereits seit Wochen ausverkauft.

Aufgrund der ungebrochenen Nachfrage teilten NEW Energie/West und Rurtal Produktion nun mit, dass es in diesem Jahr noch eine letzte Zusatzfahrt geben wird: am Samstag, 5. September. Abfahrt ist um 11 Uhr am Bahnhof Geilenkirchen.

Zwei Stunden lang geht es dabei mit einem gut gefederten Bus in den Westen des Kreises Heinsberg, durch wunderschöne und noch weitgehend unerforschte Selfkant-Dörfer, vorbei an gut erhaltenen Bauernhöfen und idyllischen Bachläufen bis hin zum unumstrittenen Höhepunkt der Fahrt - einem Kurzaufenthalt im sagenumwobenen Saeffelen. Neben Kuhwatching und Astronautentraining stehen noch eine ganze Reihe weiterer Überraschungen auf dem Programm der knapp zweistündigen Rundreise.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert