Kreis Heinsberg - Wertvolle Arbeit in den ärmsten Regionen der Welt

Wertvolle Arbeit in den ärmsten Regionen der Welt

Letzte Aktualisierung:
13651567.jpg
Jahreshauptversammlung von „HS – ein Kreis hilft“ im Heinsberger Kreishaus: 34 Mitgliedsorganisationen gehören aktuell dem Verein an. Erklärtes Ziel dieser Hilfsplattform ist es, Spenden für die Hilfsvereine zu akquieren.

Kreis Heinsberg. Trotz vieler Spenden an die großen Hilfsorganisationen für die Flüchtlingshilfe haben auch im abgelaufenen Jahr die Spenden an die Hilfsplattform „HS – ein Kreis hilft“ ausgereicht, um Gelder (5600 Euro) an Mitgliedsvereine ausgeschüttet. an Mitgliedsvereine auszuschütten.

Dies verkündete Landrat Stephan Pusch als Vorsitzender des Vereins im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Heinsberger Kreishaus: „In solchen Zeiten ist die Spendenakquise für kleine Hilfsvereine erfahrungsgemäß schwierig.“

Dennoch will „HS – ein Kreis hilft“ weiter auf sich aufmerksam machen, immer getragen von dem Grundgedanken, die Eigeninitiativen der einzelnen Hilfsvereine nicht zu behindern. Als ein hilfreiches Mittel wird dabei die Möglichkeit angesehen, ­direkt auf der Homepage www.hs-ein-kreis-hilft.de unmittelbar online spenden zu können.

Natürlich sind auch weiterhin „normale“ Spenden auf das Spendenkonto DE71 3125 1220 0000 0315 00 möglich, ebenso Lastschrifteinzugsverfahren. Um mehr Aufmerksamkeit auf „HS – ein Kreis hilft“ zu lenken, soll auch die Facebook-Seite des Kreises Heinsberg genutzt werden, unter anderem dazu, die einzelnen Mitgliedsvereine vorzustellen und zu verlinken.

Des Weiteren wurden in der Versammlung Überlegungen zu einer Wanderausstellung angestellt. Dem Verein „HS – ein Kreis hilft“ gehören derzeit insgesamt 34 Mitgliedsorganisationen an. Diese leisten nach wie vor wertvolle Arbeit in den ärmsten Regionen der Welt. Dies stellte auch der Vortrag von Dr. Bernd Bierbaum eindrucksvoll unter Beweis.

Er berichtete über seine Hilfsorganisation „Wir für Ruanda“ und deren aktuellen Projekte. Aus den Mitgliedervereinen wurde darüber hinaus angeregt, neben der Mitgliederversammlung alljährlich eine Veranstaltung zu organisieren, die dem Austausch und dem Kennenlernen dient.

Diese Veranstaltung könne beispielsweise in Verbindung mit der Eröffnung der Wanderausstellung stattfinden.Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstanden, wurde im Rahmen der Regularien die Entlastung des Vorstandes einstimmig erteilt, nachdem die Kassenprüfer Lothar Meid und Ulrich Frieten eine ordnungsgemäße Kassenprüfung durch Kassierer Thomas Pennartz bescheinigt hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert