Kreis Heinsberg - Wenn Tauchen der Suchtprophylaxe dient

Wenn Tauchen der Suchtprophylaxe dient

Letzte Aktualisierung:
8275925.jpg
Tauchen als Suchtprophylaxe und Sozialtraining: Projekt von Janusz-Korczak-Schule und Barakuda-Tauchschule.

Kreis Heinsberg. Tauchen als eine besondere Form der Suchtprophylaxe und des Sozialtrainings bietet die Janusz-Korczak-Schule, Förderschule des Kreises Heinsberg, in Zusammenarbeit mit der Barakuda-Tauchschule Wassenberg an.

Schüler des schuleigenen Bauernhofes profitieren in diesen Tagen von diesem außergewöhnlichen Kooperationsprojekt.

Schon die erste Trainingseinheit im Gangelter Schwimmbad sorgte für Begeisterung: „Das ist das Coolste, was ich je erlebt habe“, so Justin direkt nach dem Auftauchen.

Sonderpädagoge Michael Dohmen erklärte, viele Jugendliche würden leider das „Kick-Erlebnis“ lieber im Drogenkonsum suchen, allerdings ohne sich der Gefahren bewusst zu sein. „Tauchen ist hier eine gute Alternative!“

„Auch schafft dieser Sport eine gute Basis um das Selbstvertrauen der Schüler zu stärken und bietet ebenso vielfältige Möglichkeiten Teamarbeit zu erlernen“, ergänzte Schulsoziarbeiter Daniel Esser.

Nach dem Schwimmbadtraining stehen fünf Freiwassertauchgänge im Ratheimer Adolfosee an. Die Freiwassertauchgänge und der notwendige Theorieunterricht werden den Schülern nach individueller Abstimmung angeboten. Die ersten „Kick-Erlebnisse“ waren so motivierend, dass die Schüler sogar in den Schulferien bereit sind, an dem Projekt teilzunehmen. Darüber freute sich besonders Peter Hilgers, Tauchlehrer der Tauchschule. Er leitet und organisiert hauptverantwortlich den Tauchkurs. Vom Team der Janusz-Korczak-Schule wird er unterstützt von Michael Dohmen und Daniel Esser. Auch bei ihnen ist die Freude über den Erfolg dieses herausragenden Kooperationsprojektes sehr groß. Sie würden sich wünschen, dass diese intensivpädagogische Maßnahme ein regelmäßiges Angebot der Schule wird und nicht nur den Schülern des Schulbauernhofes zur Verfügung steht. So könnte ergänzend zu anderen schulischen Maßnahmen der Suchtprophylaxe etwas angeboten werden, was Schülern auch Spaß macht. Die Leitung der Janusz-Korczak-Schule will herausfinden, wie sich solche Projekte zukünftig finanzieren lassen könnten.

Das jetzige Pilotprojekt wird mit Hilfe von Spenden finanziert und zudem von der Tauchschule unterstützt. Nur so konnte das Projekt zustande kommen. Das Team der Schule bedankte sich sehr für diese großzügige Unterstützung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert