Kreis Heinsberg - Weniger Gäste, aber mehr Übernachtungen im Kreis

Weniger Gäste, aber mehr Übernachtungen im Kreis

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Im ersten Halbjahr haben 46.125 Gäste die 62 Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingplätzen) im Kreis Heinsberg besucht; insgesamt ergab sich eine Zahl von 107.556 Übernachtungen.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilte, fiel die Zahl der Gäste um 0,6 Prozent niedriger aus als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich hingegen um 11,1 Prozent. Des Rätsels Lösung: Die durchschnittliche Verweildauer der Gäste stieg von 2,1 auf 2,3 Tage. Die mittlere Bettenauslastung erhöhte sich von 30,1 auf 31,6 Prozent.

Zum Vergleich der Blick auf das Land NRW insgesamt: Da wird ein Plus von 5,7 Prozent bei den Ankünften und ein Plus von 5,1 Prozent bei den Übernachtungen gemeldet. Die mittlere Aufenthaltsdauer liegt bei 2,2 Tagen, die durchschnittliche Bettenauslastung bei 39,8 Prozent.

Die Zahl ausländischer Gäste ist im Kreis Heinsberg im ersten Halbjahr um 13,7 Prozent auf 7592 angestiegen; 19 730 Übernachtungen (plus 14,7 Prozent) wurden für sie gezählt.

Peter Mogga, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Aachen, erklärte, dass für Hotellerie und Gastronomie im Kreis Heinsberg internationale Gäste immer wichtiger würden. Für die Beschäftigten bedeute dies eine wachsende Herausforderung. „Von der Rezeptionistin bis zum Kellner: Wer Fremdsprachen mehr oder weniger gut beherrscht, ist klar im Vorteil.

Aber auch den Kultur-Knigge müssen Hotelfach- und Servicekräfte kennen: Einem Japaner zur Begrüßung die Hand zu geben, kommt nicht gut. Profis umgehen solche ‚kulturellen Fettnäpfchen‘“, so Mogga. Das notwendige Know-how dazu müsse den Beschäftigten der Hotel- und Gaststätten-Branche bereits in einer qualifizierten Ausbildung vermittelt werden. Darüber hinaus seien regelmäßige Fortbildungen notwendig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert