Wendelin Haverkamp in der Realschule Geilenkirchen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Kabarettist Wendelin Haverkamp kommt mit seinem Kabarett-Programm „Denken ist Glücksache” am kommenden Freitag, 24. April, um 20 Uhr auf Einladung der Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg in die Aula der Realschule in Geilenkirchen am Gillesweg.

Die Lautstärke der Öffentlichkeit hat nach Haverkamps Meinung auf allen Frequenzen zu starken Schädigungen geführt. Hörstürze sind an der Tagesordnung, der Tinnitus ist politischer Alltag geworden, manche können und viele wollen auch gar nix mehr hören.

Haverkamp weicht in seinem neuen Kabarettprogramm den Themen nicht aus und von seinem ausgeruhten Stil keinen Deut ab. Er behandelt die drängenden Fragen auf seine unnachahmliche Art: So leise, dass es kracht. Verändert notorisches Lügen tatsächlich die Hirnstruktur, wie es Neurobiologen behaupten?

Ist es wahr, dass der ICE ursprünglich als Telefonzelle geplant war? Wie entstand der Kosmos? Wie werden Darwinisten mit der Meldung fertig, dass die Möhre der Gurke in der Verbrauchergunst den Rang abgelaufen hat?

Und warum, bitte schön, haben nach Anlageberatern, Typberatern und Abfallberatern erst jetzt Erziehungsberater das Wort? Abgerundet wird das Sprachkabarett durch kleine Szenen und Lieder, in denen sich schwarzer Humor mit absurder Wortspielerei verbindet.

Das Unverwechselbare an Wendelin Haverkamp ist, dass ihm die Mischung gelingt: Literarisches Kabarett, das nie die Leichtigkeit verliert und höchsten Unterhaltungswert hat.

Eintrittskarten sind noch erhältlich in den Buchhandlungen Lyne von de Berg und Mühlbauer in Geilenkirchen, Funken und Fürkötter in Übach-Palenberg, Gollenstede in Heinsberg, Wild in Hückelhoven und Erkelenz, in der Media-Ecke Schwerma in Wassenberg, im Bürger-Service-Center und bei der VHS im Heinsberger Kreishaus, 02452/134316.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert