Wegberger Ausschuss sagt „Nein” zum Supermarkt

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung wurden die Pläne eines Investors abgelehnt, der an der Schwalmaue im Bereich des Stadtparks einen Lebensmittelmarkt bauen wollte.

Neben dem rund 1800 Quadratmeter großen Markt waren auch rund 117 Stellplätze für die Kunden geplant. Die Pläne stießen im Ausschuss auf wenig Gegenliebe, wobei auch angezweifelt wurde, ob durch den Markt mehr Kunden in die Innenstadt gelockt würden.

Ein weiterer Grund für die Ablehnung war die Wassererlebniswelt, die im Rahmen des sanften Tourismus und der Renaturierung in diesem Bereich geplant ist. Dem Argument der Belebung der benachbarten Hauptstraße durch den Markt wollten die Ausschussmitglieder mehrheitlich nicht zustimmen. Die FDP wollte der Idee im Gegensatz zu den anderen Parteien eine Chance geben und stimmte gegen die Ablehnung des Vorhabens.

Ganz vom Tisch ist die Idee aber noch nicht. Nachdem der Ausschuss ein eindeutiges Votum gegen den Standort gegeben hat, hat die Verwaltung nun eine Gesprächsgrundlage, um mit dem Investor über einen anderen Standort zu verhandeln. Ein Lebensmittelmarkt mit Vollsortiment in der Innenstadt wäre als Magnet” für Kunden in der Innenstadt nämlich durchaus wünschenswert, worüber im Ausschuss Einigkeit herrschte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert