Wegberger Aktionswoche „Für uns ab 50”

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Den Kopf fit halten bis ins hohe Alter war das Thema der dritten Veranstaltung der Wegberger Aktionswoche „Für uns ab 50”.

Gesundheitsmanagerin Marlene Brück informierte die Zuhörer in der Burg Wegberg, wie wichtig mentales Training für die geistige Fitness ist. Die Nervenzellen müssen in regelmäßigen Abständen aktiviert werden, so Marlene Brück, nur so sei eine dauerhaft gute geistige Leistungsfähigkeit gegeben.

Als Ursachen nannte sie Bewegungsmangel, Herz- und Kreislauferkrankungen, aber auch Stress und emotionale Belastungen. Bewegung, gesunde Ernährung, regelmäßiges Trinken, sowie ein abwechslungsreicher Alltag sei daher wichtig, da dies die Nerven regeneriere. Es wurden auch typische Alltagsbeispiele angesprochen, die dies ausdrücken.

Beispielsweise das Vergessen, was man eigentlich gerade machen wollte sowie Probleme beim Behalten von Dingen einer Einkaufsliste. Marlene Brück wies darauf hin, dass dieses Erscheinungsbild auch bei manchen jungen Menschen beobachtet werden kann.

Das Phänomen, dass Menschen mit steigendem Alter aktuelle Ereignisse nicht mehr so gut in Erinnerung behalten können, begründete die Diplompädagogin damit, dass das menschliche Gehirn diese Dinge nicht mehr in das Langzeitgedächtnis aufnehmen und abspeichern könne. Auch das Erweitern der Merkspanne lässt sich nach Aussage der Referentin trainieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert