Wegberg setzt auf seine Mühlen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Die Stadt im Tal der Mühlen setzt zukünftig noch mehr auf diese Mühlen, wenn es um Tourismus und Vermarktung geht. Darüber hinaus kündigte Bürgermeister Reinhold Pillich an, dass die Wegberger Mühle, bislang auch Ramachers Mühle genannt, in diesem Jahr ein neues Mühlrad erhalten soll. „Der Ausbau des sanften Tourismus rückt zur Stärkung des Stadtmarketing immer mehr in den Mittelpunkt.”

Pillich bezeichnete die Vermarktung der Stadt als Tourismus- und Freizeitziel als Hauptarbeitsfeld im Stadtmarketing. Wegberg sei eine grüne und waldreiche Stadt, die auch für den Tagestourismus attraktiv sei, wie entsprechende Zahlen verdeutlichen. Dabei seien die 13 Mühlen auf dem Wegberger Stadtgebiet von besonderer Bedeutung.

„Diese Alleinstellungsmerkmale gilt es zu vermarkten”, betonte Pillich bei einem Pressegespräch. Deshalb werde Wegberg auch auf der Caravan- und Freizeitmesse in Essen (24. Bis 28. Februar) vertreten sein.

Ein Projekt, das der Bürgermeister noch in diesem Jahr verwirklichen will, ist die Installation eines Mühlrades an derWegberger Mühle. Das Mühlrad soll ein originalgetreuer Nachbau des Mühlrades sein, das die Mühle früher schmückte. Um es auch in Betrieb setzen zu können, müsste gegebenenfalls die Schwalm in Höhe der Mühle gestaut werden.

Eine Verbindung mit dem alten Mahlwerk in der Mühle werde es aber nicht geben, betonte Pillich. Gespräche mit den Denkmalbehörden und Spezialfirmen, die das Rad bauen könnten, wurden bereits geführt. Bei den Kosten will Pillich neue Wege gehen. Derzeit werde über eine Finanzierung durch Sponsoren nachgedacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert